Lenin

Wolga

Geboren in Wolga, Russland

Die Geburtsregion Wolga: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in Wolga in Russland zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter aus Wolga von gestern und heute. Zu ihnen zählen etwa Lenin, Peter Tschaikowski, Maxim Gorki und Sofia Gubaidulina.

Infos zur Region

Förderationskreis Wolga – Russland

Wolga liegt in Russland. Auf einer Fläche von rund 1 Mio. km² leben in Wolga etwa 31 Mio. Einwohner. Verwaltungssitz ist Nischni Nowgorod.

Berühmte Personen aus Wolga

Sofia Gubaidulina Tschistopol, Tatarstan 1931

Sofia Gubaidulina, geboren am 24. Oktober 1931

In Tschistopol, Tatarstan wurde Sofia Gubaidulina geboren. Gubaidulina kam am 24. Oktober 1931 zur Welt und ist eine russische Komponistin, deren Musik sich durch die ungewöhnliche Kombination verschiedener Instrumente auszeichnet.

Lenin Simbirsk (heute Uljanowsk) 1870

Lenin, geboren am 22. April 1870

Lenin wurde 1870 in Simbirsk (heute Uljanowsk) geboren. Er war ein russischer Revolutionär, kommunistischer Politiker und Marxist, der nach der Februarrevolution 1917 in der Oktoberrevolution mit den Bolschewiki die Macht in Russland übernahm, die „Diktatur des Proletariats“ etablierte und 1922 die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken (UdSSR) ausrief.

Maxim Gorki Nischni Nowgorod 1868

Maxim Gorki, geboren am 28. März 1868

In Nischni Nowgorod wurde 1868 Maxim Gorki geboren. Er war ein russischer Schriftsteller und politischer Aktivist, der u. a. mit seinem Drama „Nachtasyl“ (1902) bekannt wurde und dessen halb dokumentarisches Werk „Die Mutter“ (1906/1907) als prototypischer „proletarischer Roman“ gilt.

Peter Tschaikowski Kamsko-Wotkinski Sawod (heute Wotkinsk, Udmurtien) 1840

Peter Tschaikowski, geboren am 7. Mai 1840

Peter Tschaikowski wurde 1840 in Kamsko-Wotkinski Sawod (heute Wotkinsk, Udmurtien) geboren. Er war ein bedeutender russischer Komponist des 19. Jahrhunderts, der u. a. die Musik zu den weltberühmten Balletten „Schwanensee“ (1877) und „Der Nussknacker“ (1892) sowie die Oper „Pique Dame“ (1890) komponierte.

Gestorben in Wolga

2013 starb Michail Kalaschnikow in Wolga

Michail Kalaschnikow

Vor sechs Jahren im Jahr 2013 starb Michail Kalaschnikow in Ischewsk, Udmurtien in Russland. Er war ein russischer Militär und Waffenkonstrukteur, der mit der nach ihm benannten „AK-47“ das erste vollautomatische sowjetische Gewehr und die zugleich weltweit meistproduzierte Waffe entwickelte (1947). Geboren wurde er am 10. November 1919 in Kurja, Altai in der Russischen SFSR (heute Russland).

Russland