Maxim Gorki

Maxim Gorki

wurde am 28. März 1868 geboren

Alexei Maximowitsch Peschkow war ein russischer Schriftsteller und politischer Aktivist, der u. a. mit seinem Drama „Nachtasyl“ (1902) bekannt wurde und dessen halb dokumentarisches Werk „Die Mutter“ (1906/1907) als prototypischer „proletarischer Roman“ gilt. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 28. März 1868 (am 16. März 1868 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Nischni Nowgorod in Russland geboren und starb am 18. Juni 1936 mit 68 Jahren in Gorki bei Moskau in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland). 2018 jährt sich sein Geburtstag zum 150. Mal.

Maxim Gorki, geboren 1868, war ein russischer Schriftsteller.

Lebensdaten

Steckbrief von Maxim Gorki

Geburtsdatum28. März 1868
Angabe nach dem heutigen gregorianischen Kalender.
GeburtsortNischni Nowgorod, Wolga, Russland
TodesdatumDonnerstag, 18. Juni 1936 (†68)
SterbeortGorki bei Moskau, Russische SFSR, Sowjetunion (heute Russland)
SternzeichenWidder

Zeitliche Einordnung

Gorkis Zeit (1868–1936) und seine Zeitgenossen

Maxim Gorki wird in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts geboren. Er kommt 1868 zur Zeit des Russischen Kaiserreichs zur Welt. Zu seiner Generation gehören etwa Lenin (1870–1924) und Wassily Kandinsky (1866–1944). Geboren am Ende der 1860er-Jahre erlebt er eine Kindheit in den 1870ern und seine Jugend in den 1880ern. Zu seiner Lebenszeit wirken u. a. Zeitgenossen wie Leo Tolstoi (1828–1910), Boris Pasternak (1890–1960) und Michail Scholochow (1905–1984). Maxim Gorkis Lebensspanne umfasst 68 Jahre. Er stirbt im Jahr 1936.

Hinweis zu den Lebensdaten von Gorki: Im Jahr 1582 wurde der Gregorianische Kalender eingeführt, der den zuvor verwendeten Julianischen Kalender ablöste. Regional verzögerte sich die Umstellung auf den neuen Kalender aber teils mehrere Jahrhunderte und wurde erst 1949 vollständig abgeschlossen. Das Geburtsdatum von Maxim Gorki wird daher entweder entsprechend des Gregorianischen Kalenders oder des regional zur Geburt noch gültigen Julianischen Kalenders angegeben. Das Sterbedatum entspricht dem Todestag nach dem gregorianischen Kalender.

Gorki-FAQ

Fragen und Fakten ĂĽber Maxim Gorki

Wann wurde Gorki geboren? Maxim Gorki wurde vor 150 Jahren im Jahr 1868 geboren.

An welchem Tag ist Maxim Gorki geboren worden? Gorki hatte nach dem heute verwendeten Gregorianischen Kalender im FrĂĽhling am 28. März Geburtstag. 2018 fällt sein Geburtstag auf einen Mittwoch. Nach dem zur Geburt von Maxim Gorki im Jahr 1868 teils noch verwendeten Julianischen Kalender fällt der Geburtstag auf den 16. März.

Welches Sternzeichen war Gorki? Maxim Gorki wurde im westlichen Tierkreiszeichen Widder geboren.

Wo wurde Maxim Gorki geboren? Gorki wurde in Nischni Nowgorod in Russland geboren.

Wann ist Gorki gestorben? Maxim Gorki starb vor 82 Jahren in den 1930er-Jahren am 18. Juni 1936, einem Donnerstag.

Wie alt war Maxim Gorki als er starb? Maxim Gorki wurde 68 Jahre, 2 Monate und 21 Tage alt.

Geburtsort/Sterbeort

Nischni Nowgorod – Russland

Karte des Geburtsortes von Maxim Gorki

Maxim Gorki wurde in Nischni Nowgorod in Russland geboren und starb in Gorki bei Moskau in der Russischen SFSR, Sowjetunion (heute Russland) .

Jahrestage

Aktuelle Gorki-Jubiläen & Gedenktage

150. Geburtstag:  in diesem Jahr am 28. März 2018. Jubiläen in diesem Jahr â€ş

90. Todestag:  am 18. Juni 2026. Jubiläen im Jahr 2026 â€ş

Webtipps

Gorki-Infos im Web

Ausgewählte Links zu Webseiten mit biographischen Informationen über Maxim Gorki:

Empfehlen

Personen-Ranking: 7.0/10

Das Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität. Steigern Sie das Ranking von Maxim Gorki auf geboren.am durch eine Empfehlung:

Mehr entdecken

Thematisch mit Maxim Gorki verwandte Persönlichkeiten

Geburtstag

28.3.

Der 28. März: Wer hat am gleichen Tag wie Maxim Gorki Geburtstag?

Geburtsjahr

1868

BerĂĽhmte Persönlichkeiten aus dem Jahrgang 1868: Wer wurde im Jahr 1868 geboren?

Literatur

Weitere berĂĽhmte Personen der Literatur: Schriftsteller & Dichter.

Schlagworte zu Gorki