Anna Netrebko

Südrussland

Geboren in Südrussland, Russland

Die Geburtsregion Südrussland: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in Südrussland in Russland zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter aus Südrussland von gestern und heute. Zu ihnen zählen etwa Anna Netrebko, Anton Tschechow, Michail Scholochow und Andre Geim.

Infos zur Region

Förderationskreis Südrussland – Russland

Südrussland liegt in Russland. Auf einer Fläche von rund 417.000 km² leben in Südrussland etwa 14 Mio. Einwohner. Verwaltungssitz ist Rostow am Don.

Berühmte Personen aus Südrussland

Wladimir Kramnik Tuapse, Krasnodar 1975

Wladimir Kramnik, geboren am 25. Juni 1975

In Tuapse, Krasnodar wurde Wladimir Kramnik geboren. Kramnik kam am 25. Juni 1975 zur Welt und ist ein russischer Schachspieler und 14. offizieller Schachweltmeister (2000–2007).

Anna Netrebko Krasnodar, Krasnodar 1971

Anna Netrebko, geboren am 18. September 1971

Anna Netrebko wurde in Krasnodar, Krasnodar geboren. Netrebko kam am 18. September 1971 zur Welt und ist eine bekannte russisch-österreichische Opernsängerin.

Andre Geim Sotschi, Krasnodar 1958

Andre Geim, geboren am 21. Oktober 1958

In Sotschi, Krasnodar wurde Andre Geim geboren. Geim kam am 21. Oktober 1958 zur Welt und ist ein niederländisch-russischer Physiker und zusammen mit Konstantin Novoselov Träger des Nobelpreises für Physik 2010 „für grundlegende Experimente mit dem zweidimensionalen Material Graphen“.

Michail Scholochow Kruschilin, Wjoschenskaja, Rostow 1905

Michail Scholochow, geboren am 24. Mai 1905

Michail Scholochow wurde 1905 in Kruschilin, Wjoschenskaja, Rostow geboren. Er war ein sowjetischer Schriftsteller und Träger des Nobelpreises für Literatur 1965 „für seine künstlerische Kraft und Ehrlichkeit, womit er in seinem Don-Epos einen geschichtlichen Zeitabschnitt aus dem russischen Volksleben gestaltet hat“.

Anton Tschechow Taganrog, Rostow 1860

Anton Tschechow, geboren am 29. Januar 1860

In Taganrog, Rostow wurde Anton Tschechow geboren. Er kam am 29. Januar 1860 zur Welt und war einer der bedeutendsten russischen Schriftsteller u. a. zahlreicher Kurzgeschichten und Dramatiker (u. a. „Die Möwe“ 1895, „Drei Schwestern“ 1901, „Der Kirschgarten“ 1901).

Gestorben in Südrussland

In Südrussland Verstorbene

Alexander I.

Vor 194 Jahren im Jahr 1825 starb Alexander I. in Taganrog in Russland. Er war ein russischer Zar bzw. Kaiser (1801–1825), der dem 1812 bis Moskau vorgerückten Napoleon Bonaparte die Stirn bot, zusammen mit den verbündeten europäischen Großmächten in den Befreiungskriegen (1813–1815) besiegte und fortan als Retter Europas galt. Geboren wurde er am 23. Dezember 1777 in Sankt Petersburg in Russland. Daneben starb in Südrussland Oleg Popow, der hier im Jahr 2016 mit 86 Jahren starb.

Russland