Wilhelm Grimm

Berühmte Märchensammler

Märchensammler und Märchensammlerinnen

Die berühmtesten und bedeutendsten Märchensammlerinnen und Märchensammler aus der Geschichte. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Märchensammler, wer eine bekannte Märchensammlerin? Zu ihnen zählen etwa Wilhelm Grimm, Jacob Grimm, Alexander Puschkin und Clemens Brentano.

Literatur-Themen

Personen der Literatur

Diese Themen und Personen aus dem Who's Who der Literatur könnten Sie auch interessieren:

Berühmte Märchensammler

Italo Calvino (1923–1985)

Italo Calvino war ein bedeutender italienischer Schriftsteller der Moderne und Journalist, der mit dem Debütroman „Wo Spinnen ihre Nester bauen“ (1947) über seine Erfahrungen im Widerstand bekannt wurde und bis heute für seine zahlreichen Erzählungen sowie seine Sammlung italienischer Märchen (1956) geschätzt wird. Er wurde am 15. Oktober 1923 in Santiago de Las Vegas in Kuba geboren und starb am 19. September 1985 im Alter von 61 Jahren in Siena in Italien.

Alexander Afanasjew (1826–1871)

Alexander Afanasjew, geboren am 23. Juli 1826

Alexander Afanasjew (Alexander Nikolajewitsch Afanasjew) war ein russischer Märchenforscher und Märchensammler, der nach dem Vorbild der Gebrüder Grimm („Russischer Grimm“) Märchen in Russland sammelte und mit seiner Märchensammlung „Russische Volksmärchen“ (1853-1866) Figuren wie die Hexe Baba-Jaga populär machte. Er wurde am 23. Juli 1826 in Bogutschar in Russland geboren und starb am 5. Oktober 1871 im Alter von 45 Jahren in Moskau.

Jørgen Moe (1813–1882)

Jørgen Moe, geboren am 22. April 1813

Jørgen Moe (Jørgen Engebretsen Moe) war ein norwegischer Schriftsteller und zusammen mit Peter Christen Asbjørnsen der berühmteste Sammler norwegischer Märchen und Sagen. Er wurde am 22. April 1813 in Hole in Norwegen geboren und starb am 27. März 1882 im Alter von 68 Jahren in Kristiansand.

Peter Christen Asbjørnsen (1812–1885)

Peter Christen Asbjørnsen, geboren am 15. Januar 1812

Peter Christen Asbjørnsen war ein norwegischer Schriftsteller und zusammen mit Jørgen Moe der berühmteste Sammler norwegischer Märchen und Sagen. Er wurde am 15. Januar 1812 in Oslo in Norwegen geboren und starb am 6. Januar 1885 im Alter von 72 Jahren ebenda.

Ludwig Bechstein (1801–1860)

Ludwig Bechstein, geboren am 24. November 1801

Ludwig Bechstein war ein deutscher Schriftsteller, Bibliothekar und Sammler zahlreicher bekannter deutscher Märchen (u. a. „Aschenbrödel“, „Das Märchen vom Schlaraffenland“, „Der kleine Däumling“), die er im „Deutschen Märchenbuch“ (1845) herausgab. Er wurde am 24. November 1801 in Weimar im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 14. Mai 1860 im Alter von 58 Jahren in Meiningen.

Alexander Puschkin (1799–1837)

Alexander Puschkin, geboren am 6. Juni 1799

Alexander Puschkin (Alexander Sergejewitsch Puschkin) war einer der bedeutendsten russischen Dichter, Begründer der modernen russischen Literatur und Sammler sowie Autor russischer Märchen. Er wurde am 6. Juni 1799 in Moskau geboren und starb am 10. Februar 1837 im Alter von 37 Jahren in Sankt Petersburg.

Thomas Crofton Croker (1798–1854)

Thomas Crofton Croker, geboren am 15. Januar 1798

Thomas Crofton Croker war ein irischer Altertumsforscher und Märchensammler, der 1825 die von den Gebrüdern Grimm ins Deutsche übersetzten „Fairy Legends and Traditions of the South of Ireland“ („Irische Elfenmärchen“ 1826) herausgab. Er wurde am 15. Januar 1798 in Cork in Irland geboren und starb am 8. August 1854 im Alter von 56 Jahren in London.

Wilhelm Grimm (1786–1859)

Wilhelm Grimm, geboren am 24. Februar 1786

Wilhelm Grimm (Wilhelm Carl Grimm) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler, der mit seinem Bruder Jacob Grimm („Brüder Grimm“) in ihrer berühmten Sammlung der „Kinder- und Hausmärchen“ (1812–1858) zahlreiche bis heute populäre Sagen und Märchen herausgab. Er wurde am 24. Februar 1786 in Hanau im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 16. Dezember 1859 im Alter von 73 Jahren in Berlin.

Jacob Grimm (1785–1863)

Jacob Grimm, geboren am 4. Januar 1785

Jacob Grimm (Jacob Ludwig Karl Grimm) war ein deutscher Sprach- und Literaturwissenschaftler, Jurist, Begründer der deutschen Philologie und Altertumswissenschaft sowie mit seinem Bruder Wilhelm Grimm Sammler von Sagen und Märchen, die sie als „Kinder- und Hausmärchen“ (1812–1858) herausgaben. Er wurde am 4. Januar 1785 in Hanau im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 20. September 1863 im Alter von 78 Jahren in Berlin.

Clemens Brentano (1778–1842)

Clemens Brentano, geboren am 9. September 1778

Clemens Brentano (Clemens Wenzeslaus Brentano de La Roche) war ein bedeutender deutscher Dichter und Schriftsteller der „Heidelberger Romantik“, der u. a. mit Achim von Arnim die Liedersammlung „Des Knaben Wunderhorn“ (1805–1808), den Roman „Godwi“ (1801) und zahlreiche erst 1854 posthum veröffentlichte Gedichte verfasste. Er wurde am 9. September 1778 in Koblenz-Ehrenbreitstein im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 28. Juli 1842 im Alter von 63 Jahren in Aschaffenburg.

Dorothea Viehmann (1755–1815)

Dorothea Viehmann, geboren am 8. November 1755

Dorothea Viehmann war eine deutsche Geschichtenerzählerin, die als „Märchenfrau aus Zwehrn“ eine bedeutende Quelle für die Gebrüder Grimm war und zahlreiche der Märchen im zweiten Band ihrer „Kinder- und Hausmärchen“ beisteuerte. Sie wurde am 8. November 1755 in Rengershausen (heute zu Baunatal) im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 17. November 1815 im Alter von 60 Jahren .

Benedikte Naubert (1752–1819)

Benedikte Naubert, geboren am 13. September 1752

Benedikte Naubert (Christiane Benedikte Naubert) war eine zu Lebzeiten vielgelesene, aber unter Pseudonym publizierende deutsche Schriftstellerin, die mit ihren über 50 historischen Romanen als Begründerin dieses Genres in Deutschland gilt und daneben mit den „Neuen Volksmärchen der Deutschen“ (1789–1793) noch vor den Gebrüder Grimm Beachtung fand. Sie wurde am 13. September 1752 in Leipzig im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 12. Januar 1819 im Alter von 66 Jahren in Leipzig.

Johann Karl August Musäus (1735–1787)

Johann Karl August Musäus, geboren am 29. März 1735

Johann Karl August Musäus war ein deutscher Schriftsteller und Märchensammler, der mit seiner Märchensammlung „Volksmärchen der Deutschen“ (1782–1786) u. a. die Figur „Rübezahl“ deutschlandweit bekannt machte. Er wurde am 29. März 1735 in Jena im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb am 28. Oktober 1787 im Alter von 52 Jahren in Weimar.

Antoine Galland (1646–1715)

Antoine Galland, geboren am 4. April 1646

Antoine Galland war ein französischer Orientalist, der die erste europäische Übersetzung der „Geschichten aus Tausendundeiner Nacht“ (1704–1708) schuf und um heute berühmte Geschichten wie „Sindbad der Seefahrer“, „Aladin und die Wunderlampe“ und „Ali Baba und die 40 Räuber“ ergänzte. Er wurde am 4. April 1646 in Rollot, Picardie in Frankreich geboren und starb am 19. Februar 1715 im Alter von 68 Jahren in Paris.

Charles Perrault (1628–1703)

Charles Perrault, geboren am 12. Januar 1628

Charles Perrault war ein französischer Schriftsteller, der das Literaturgenre Märchen in Europa etablierte und heute vor allem für seine später u. a. von den Gebrüder Grimm adaptierten Märchen wie u. a. „Rotkäppchen“, „Der gestiefelte Kater“, „Blaubart“, „Aschenputtel“ und „Dornröschen“ bekannt ist. Er wurde am 12. Januar 1628 in Paris geboren und starb am 16. Mai 1703 im Alter von 75 Jahren ebenda.

Giambattista Basile (1575–1632)

Giambattista Basile, geboren 1575

Giambattista Basile war ein italienischer Schriftsteller, der als erster bedeutender Märchenerzähler Europas gilt und in dessen Werk sich bereits frühe Fassungen von Märchen wie „Aschenputtel“, „Schneewittchen“ und „Die Schöne und das Biest“ finden. Er wurde 1575 in Neapel in Italien geboren und starb am 23. Februar 1632 im Alter von 57 Jahren in Giugliano in Campania.

Literatur