Edward Snowden

Personen North Carolinas

Geboren in North Carolina, USA

Die Geburtsregion North Carolina: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in North Carolina in den USA zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie berühmte gebürtige Personen North Carolinas von gestern und heute, z. B. aus Charlotte oder Raleigh. Zu ihnen zählen etwa Edward Snowden, Julianne Moore, Ava Gardner und Zach Galifianakis.

Infos zur Region

Bundesstaat North Carolina – Süden

North Carolina, der Tar Heel State, liegt in den USA. Auf einer Fläche von rund 139.000 km² leben in North Carolina etwa 9,5 Mio. Personen North Carolinas. Die Hauptstadt ist Raleigh.

Orte

Städte in North Carolina

Berühmte Personen aus North Carolina sortiert nach der Stadt ihrer Geburt:

Berühmte Personen North Carolinas

Edward Snowden Elizabeth City 1983

Edward Snowden, geboren am 21. Juni 1983

In Elizabeth City, North Carolina wurde 1983 Edward Snowden geboren. Snowden ist ein US-amerikanischer Whistleblower und ehemaliger Systemadministrator bei CIA und NSA, der 2013 Informationen zu geheimen Überwachungsprogrammen der weltweiten Internetkommunikation veröffentlichte.

Michael C. Hall Raleigh 1971

Michael C. Hall, geboren am 1. Februar 1971

Michael C. Hall wurde 1971 in Raleigh, North Carolina geboren. Hall ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der als Seriendarsteller in „Six Feet Under“ (2001–2005) und insbesondere in seiner Hauptrolle als „Dexter“ in der gleichnamigen Serie (seit 2006) bekannt wurde.

Zach Galifianakis Wilkesboro 1969

Zach Galifianakis, geboren am 1. Oktober 1969

In Wilkesboro, North Carolina wurde 1969 Zach Galifianakis geboren. Galifianakis ist ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Birdman“ 2014) und Stand-Up-Komiker, der international vor allem als „Titelheld“ in der Filmkomödie „Hangover“ (2009, Fortsetzungen 2011 und 2013) bekannt wurde.

Julianne Moore Fayetteville 1960

Julianne Moore, geboren am 3. Dezember 1960

Julianne Moore wurde 1960 in Fayetteville, North Carolina geboren. Sie ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin (u. a. „Boogie Nights“ 1997, „The Big Lebowski“ 1998, „Magnolia“ 1999, „Das Ende einer Affäre“ 1999, „Dem Himmel so fern“ 2002, „Still Alice“ 2014).

Kary Mullis Lenoir 1944

Kary Mullis, geboren am 28. Dezember 1944

In Lenoir, North Carolina wurde Kary Mullis geboren. Er kam am 28. Dezember 1944 zur Welt und ist ein US-amerikanischer Biochemiker, der „für seine Entwicklung der Polymerase-Kettenreaktion“ neben Michael Smith mit dem Nobelpreis für Chemie 1993 ausgezeichnet wurde.

Ben E. King Henderson 1938

Ben E. King, geboren am 28. September 1938

Ben E. King wurde 1938 in Henderson, North Carolina geboren. Er war ein US-amerikanischer Soulsänger, der in den 1950ern als Sänger der Band „The Drifters“ bekannt wurde und mit dem vielfach gecoverten Solo-Hit „Stand by Me“ (1961) musikalischen Weltruhm erlangte.

Charles Duke Charlotte 1935

Charles Duke, geboren am 3. Oktober 1935

In Charlotte, North Carolina wurde Charles Duke geboren. Duke kam am 3. Oktober 1935 zur Welt und ist ein ehemaliger US-amerikanischer Astronaut, u. a. Mitglied der Apollo 16-Mission und zehnter Mensch auf dem Mond (1972).

Nina Simone Tryon 1933

Nina Simone, geboren am 21. Februar 1933

Nina Simone wurde 1933 in Tryon, North Carolina geboren. Sie war eine in der Bürgerrechtsbewegung aktive US-amerikanische Sängerin und Pianistin (u. a. „Young, Gifted and Black“, „Mississippi Goddam“ 1963), die mit ihrem berühmtesten Song „My Baby Just Cares for Me“ (1958) in den 1980er-Jahren durch eine Parfumwerbung weltweit in den Charts landete.

Ava Gardner Grabtown 1922

Ava Gardner, geboren am 24. Dezember 1922

In Grabtown, North Carolina wurde Ava Gardner geboren. Sie kam am 24. Dezember 1922 zur Welt und war eine insbesondere in den 1940ern und 1950ern populäre US-amerikanische Schauspielerin (u. a. „The Killers“ 1946, „Schnee am Kilimandscharo“ 1952, „Mogambo“ 1953).

Billy Graham Charlotte 1918

Billy Graham, geboren am 7. November 1918

Billy Graham wurde 1918 in Charlotte, North Carolina geboren. Er war ein US-amerikanischer Baptistenpastor, der sich als sehr populärer evangelikaler Erweckungsprediger den Beinamen „Maschinengewehr Gottes“ verdiente, seit den 1950ern Millionen Menschen mit seinen Botschaften („Die Bibel sagt…“) erreichte und zahlreichen US-Präsidenten beratend zur Seite stand.

Thomas Wolfe Asheville 1900

Thomas Wolfe, geboren am 3. Oktober 1900

In Asheville, North Carolina wurde 1900 Thomas Wolfe geboren. Er war ein bedeutender US-amerikanischer Schriftsteller des frühen 20. Jahrhunderts, dessen Werke autobiografisch geprägt sind und die amerikanische Lebenswelt seiner Zeit widerspiegeln (u. a. „Look Homeward, Angel!“ 1929, „Von Zeit und Fluss“ 1935, „Es führt kein Weg zurück“ 1940).

Daniel Barringer Raleigh 1860

Daniel Barringer, geboren am 25. Mai 1860

Daniel Barringer wurde 1860 in Raleigh, North Carolina geboren. Er war ein US-amerikanischer Geologe und Minenbesitzer, der mit dem nach ihm benannten Barringer-Krater in Arizona als Erster einen Krater auf der Erde korrekt als Folge eines Meteoriteneinschlags identifizierte.

James Buchanan Duke Durham 1856

James Buchanan Duke, geboren am 23. Dezember 1856

In Durham, North Carolina wurde 1856 James Buchanan Duke geboren. Er war ein US-amerikanischer Industrieller, der nach der Übernahme des regional tätigen Familienunternehmens mit „American Tobacco“ (1890) einen der weltweit größten und marktbeherrschenden Tabakkonzerne formte.

Andrew Johnson Raleigh 1808

Andrew Johnson, geboren am 29. Dezember 1808

Andrew Johnson wurde 1808 in Raleigh, North Carolina geboren. Er war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei, der unter Abraham Lincoln zunächst das Amt des Vizepräsidenten (1864–1865) innehatte und nach dessen Ermordung der 17. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1865–1869) war.

James K. Polk Pineville 1795

James K. Polk, geboren am 2. November 1795

In Mecklenburg County (heute Pineville), North Carolina wurde James K. Polk geboren. Er kam am 2. November 1795 zur Welt und war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und der elfte Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika (1845–1849).

»Esse quam videri«

– Staatsmotto („Mehr sein als scheinen“)

USA