Emma Stone

Berühmte Personen Arizonas

Geboren in Arizona, USA

Die Geburtsregion Arizona: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in Arizona in den USA zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie berühmte gebürtige Personen Arizonas von gestern und heute, z. B. aus Phoenix oder Tucson. Zu ihnen zählen etwa Emma Stone, Barbara Eden, Chester Bennington und Jay Miner.

Infos zur Region

Bundesstaat Arizona – Südwesten

Karte Arizona

Arizona, der Grand Canyon State, liegt in den USA. Auf einer Fläche von rund 295.000 km² leben in Arizona etwa 6,2 Mio. Personen Arizonas. Die Hauptstadt ist Phoenix.

Orte

Städte in Arizona

Berühmte Personen aus Arizona sortiert nach der Stadt ihrer Geburt:

Berühmte Personen Arizonas

Emma Stone Scottsdale 1988

Emma Stone, geboren am 6. November 1988

In Scottsdale, Arizona wurde 1988 Emma Stone geboren. Stone ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die in „Superbad“ (2007) ihr Kinodebüt hatte, in „The Amazing Spiderman“ (2012) die Freundin des Superhelden verkörperte, in „Crazy, Stupid, Love“ (2011), „The Help“ (2011) und „Birdman“ (2014) mitspielte und für „La La Land“ (2016) einen Golden Globe erhielt.

Chester Bennington Phoenix 1976

Chester Bennington, geboren am 20. März 1976

Chester Bennington wurde in Phoenix, Arizona geboren. Bennington kam am 20. März 1976 zur Welt und ist ein US-amerikanischer Musiker und seit dem Debütalbum „Hybrid Theory“ (2000) Leadsänger sowie Songwriter der Rockband „Linkin Park“.

Barbara Eden Tucson 1934

Barbara Eden, geboren am 23. August 1934

In Tucson, Arizona wurde Barbara Eden geboren. Sie kam am 23. August 1934 zur Welt und ist eine US-amerikanische Schauspielerin, die als „Jeannie“ in der erfolgreichen TV-Serie „Bezaubernde Jeannie“ (1965–1970) international bekannt wurde.

Jay Miner Prescott 1932

Jay Miner, geboren am 31. Mai 1932

Jay Miner wurde 1932 in Prescott, Arizona geboren. Er war ein US-amerikanischer Computerpionier, der u. a. für „Atari“ Multimediachips designte und Anfang der 1980er-Jahre mit dem „Amiga“ einen der erfolgreichsten und für seine Zeit revolutionären Heimcomputer entwickelte.

Gestorben in Arizona

In Arizona Verstorbene

Lee Marvin

Vor dreißig Jahren im Jahr 1987 starb Lee Marvin in Tucson, Arizona in den Vereinigten Staaten. Er war ein in den 1960er- und 1970er-Jahren erfolgreicher US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Cat Ballou“ 1964, „Das dreckige Dutzend“ 1967, „Gorky Park“ 1983) und Oscar-Preisträger. Geboren wurde er am 19. Februar 1924 in New York City. Weitere in Arizona gestorbene Personen:

† 2016Muhammad Ali (†74)
† 2004Elisabeth Kübler-Ross (†78)
† 1998Linda McCartney (†56)
† 1980Jesse Owens (†66)
† 1959Frank Lloyd Wright (†91)
† 1949Victor Fleming (†59)

»Ditat Deus«

– Staatsmotto („Gott bereichert“)

USA