John Forbes Nash

Personen West Virginias

Geboren in West Virginia, USA

Die Geburtsregion West Virginia: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in West Virginia in den USA zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie berühmte gebürtige Personen West Virginias von gestern und heute. Zu ihnen zählen etwa John Forbes Nash, Brad Dourif, Pearl S. Buck und Chuck Yeager.

Infos zur Region

Bundesstaat West Virginia – Süden

West Virginia, der Mountain State, liegt in den USA. Auf einer Fläche von rund 63.000 km² leben in West Virginia etwa 1,9 Mio. Personen West Virginias. Die Hauptstadt ist Charleston.

Berühmte Personen West Virginias

Brad Dourif Huntington 1950

Brad Dourif, geboren am 18. März 1950

In Huntington, West Virginia wurde 1950 Brad Dourif geboren. Dourif ist ein US-amerikanischer Schauspieler (u. a. „Der Wüstenplanet“ 1984, Filmreihe „Chucky“ 1988–2013, „Der Herr der Ringe“-Trilogie 2002/2003), der mit seiner prämierten Nebenrolle in „Einer flog über das Kuckucksnest“ (1975) bekannt wurde.

John Forbes Nash Bluefield 1928

John Forbes Nash, geboren am 13. Juni 1928

John Forbes Nash wurde 1928 in Bluefield, West Virginia geboren. Er war ein US-amerikanischer Mathematiker, dessen Lebengseschichte in „A Beautiful Mind“ (2001) verfilmt wurde und der zusammen mit Reinhard Selten und John Harsanyi Träger des Nobelpreises für Wirtschaft 1994 „für ihre grundlegende Analyse des Gleichgewichts in nicht-kooperativer Spieltheorie“ war.

Chuck Yeager Myra 1923

Chuck Yeager, geboren am 13. Februar 1923

In Myra, West Virginia wurde Chuck Yeager geboren. Yeager kam am 13. Februar 1923 zur Welt und ist ein ehemaliger US-amerikanischer Luftwaffen-General und Testpilot, der mit seiner „Bell X-1“ als erster Mensch schneller als Schallgeschwindigkeit flog (1947 mit Mach 1,06).

Pearl S. Buck Hillsboro 1892

Pearl S. Buck, geboren am 26. Juni 1892

Pearl S. Buck wurde 1892 in Hillsboro, West Virginia geboren. Sie war eine US-amerikanische Schriftstellerin (u. a. „Die gute Erde“ 1931) und Trägerin des Nobelpreises für Literatur 1938 „für ihre reichen und wahrhaft epischen Schilderungen des chinesischen Bauernlebens und für ihre biographischen Meisterwerke“.

Anna Marie Jarvis Webster 1864

Anna Marie Jarvis, geboren am 1. Mai 1864

In Webster, West Virginia wurde Anna Marie Jarvis geboren. Sie kam am 1. Mai 1864 zur Welt und war die US-amerikanische Begründerin des Muttertags, der durch ihr Engagement 1914 in den USA (und später in vielen anderen Ländern) zum nationalen Feiertag erklärt wurde.

»Montani Semper Liberi«

– Staatsmotto („Die Bergbewohner sind immer frei“)

USA