Lance Armstrong

Berühmte Radrennfahrer

Radrennfahrer und Radrennfahrerinnen

Die berühmtesten und bedeutendsten Radrennfahrerinnen und Radrennfahrer aus der Geschichte und von heute. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Radrennfahrer, wer eine bekannte Radrennfahrerin? Zu ihnen zählen etwa Lance Armstrong, Kristina Vogel, Eddy Merckx und Jan Ullrich.

Berühmte Radrennfahrer

Kristina Vogel (1990)

Kristina Vogel, geboren am 10. November 1990

Kristina Vogel ist eine ehemalige deutsche Bahnradsportlerin, die als zweifache Olympiasiegerin (2012, 2016) und elffache Weltmeisterin neben der Australierin Anna Meares die erfolgreichste Athletin ihrer Sportart ist und ihre Radsport-Laufbahn aufgrund eines Trainingsunfalls 2018 beenden musste. Sie wurde am 10. November 1990 in Leninskoye, Bishkek in der Sowjetunion (heute Kirgisistan) geboren.

Chris Froome (1985)

Chris Froome, geboren am 20. Mai 1985

Chris Froome (Christopher Froome) ist ein britischer Radrennfahrer, der als vierfacher Gewinner des Radrennens „Tour de France“ (2013, 2015–2017) zu den größten Radsportlern der Sportgeschichte gezählt wird. Er wurde am 20. Mai 1985 in Nairobi in Kenia geboren.

Tony Martin (1985)

Tony Martin, geboren am 23. April 1985

Tony Martin ist ein deutscher Radrennfahrer, der in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2016 Weltmeister im Einzelzeitfahren wurde und damit zu den aktuell herausragenden Sportlern dieser Disziplin zählt. Er wurde am 23. April 1985 in Cottbus in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

Fabian Cancellara (1981)

Fabian Cancellara, geboren am 18. März 1981

Fabian Cancellara ist ein auch als „Spartakus“ bekannter populärer Schweizer Straßen-Radrennfahrer, der u. a. Olympiasieger (2008) und als einziger Sportler vierfacher Weltmeister (2006, 2007, 2009, 2010) im Zeitfahren ist und zum Schweizer Sportler des Jahres (2008) gewählt wurde. Er wurde am 18. März 1981 in Wohlen bei Bern in der Schweiz geboren.

Jan Ullrich (1973)

Jan Ullrich, geboren am 2. Dezember 1973

Jan Ullrich ist ein ehemaliger deutscher Profi-Radsportler, der als erster und bisher einziger Deutscher das Radrennen „Tour de France“ (1997) gewinnen konnte und zudem u. a. Olympiasieger im Straßenrennen (2000) sowie Zeitfahr-Weltmeister (1999, 2001) wurde. Er wurde am 2. Dezember 1973 in Rostock in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

Lance Armstrong (1971)

Lance Armstrong, geboren am 18. September 1971

Lance Armstrong (Lance Edward Armstrong) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Profi-Radrennfahrer, dem wegen Dopings alle Siege der „Tour de France“ aberkannt wurden, die er als erster und bisher einziger Fahrer siebenmal gewonnen hatte (1998–2005). Er wurde am 18. September 1971 in Plano, Texas in den Vereinigten Staaten geboren.

Jens Voigt (1971)

Jens Voigt, geboren am 17. September 1971

Jens Voigt ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer, der u. a. zweimal die „Deutschland Tour“ (2006, 2007) gewonnen hat und mit 17 Teilnahmen beim Radrennen „Tour de France“ neben Stuart O’Grady und George Hincapie der Rekordteilnehmer ist. Er wurde am 17. September 1971 in Grevesmühlen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

Erik Zabel (1970)

Erik Zabel, geboren am 7. Juli 1970

Erik Zabel ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer, der als Sprintspezialist sechsmal das „Grüne Trikot“ bei der Tour de France (1996–2001) gewinnen konnte und als „Deutscher Sportler des Jahres“ 2001 ausgezeichnet wurde. Er wurde am 7. Juli 1970 in Ost-Berlin in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

Miguel Indurain (1964)

Miguel Indurain, geboren am 16. Juli 1964

Miguel Indurain (Miguel Indurain Larraya) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer, der mit u. a. fünf Siegen bei der Tour de France (1991–1995), zwei Siegen beim Giro d’Italia (1992, 1993) und als Olympiasieger (1996) zu den erfolgreichsten der Sportgeschichte zählt. Er wurde am 16. Juli 1964 in Villava in Spanien geboren.

Jeannie Longo-Ciprelli (1958)

Jeannie Longo-Ciprelli, geboren am 31. Oktober 1958

Jeannie Longo-Ciprelli ist eine französische Radrennfahrerin, die als u. a. mehrfache Weltmeisterin im Straßenrennen und Einzelzeitfahren (1985–2001) als erfolgreichste Profi-Radsportlerin gilt. Sie wurde am 31. Oktober 1958 in Saint-Gervais-les-Bains in Frankreich geboren.

Bernard Hinault (1954)

Bernard Hinault, geboren am 14. November 1954

Bernard Hinault ist ein sehr erfolgreicher ehemaliger französischer Radrennfahrer und der einzige Fahrer, der die drei großen Landesrundfahrten „Tour de France“ (1978–1982, 1985), „Giro d'Italia“ (1980, 1982, 1985) und „Vuelta a España“ (1978, 1983) mehr als einmal gewinnen konnte. Er wurde am 14. November 1954 in Yffiniac in Frankreich geboren.

Wolfgang Lötzsch (1952)

Wolfgang Lötzsch, geboren am 18. Dezember 1952

Wolfgang Lötzsch ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer, der als u. a. dreifacher Spartakiadesieger zu den größten DDR-Radsport-Talenten gezählt, aber von der DDR-Staatsmacht aufgrund von politischen Bedenken massiv an seiner Sportkarriere gehindert wurde. Er wurde am 18. Dezember 1952 in Chemnitz in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

Eddy Merckx (1945)

Eddy Merckx, geboren am 17. Juni 1945

Eddy Merckx (Edouard Louis Joseph, Baron Merckx) ist ein ehemaliger belgischer und der erfolgreichste Profi-Radrennfahrer der Radsportgeschichte, der u. a. je fünfmal die „Tour de France“ und den „Giro d’Italia“ gewann. Er wurde am 17. Juni 1945 in Meensel-Kiezegem in Belgien geboren.

Rudi Altig (1937–2016)

Rudi Altig, geboren am 18. März 1937

Rudi Altig war ein deutscher Radrennfahrer, der zu den großen Sportstars der 1960er-Jahre zählte und mit bedeutenden Siegen wie dem Gewinn der Spanien-Rundfahrt (1962) und dem Weltmeistertitel im Straßenrennen (Nürburgring 1966) zur deutschen Radsportlegende wurde. Er wurde am 18. März 1937 in Mannheim geboren und starb am 11. Juni 2016 im Alter von 79 Jahren in Remagen.

Jacques Anquetil (1934–1987)

Jacques Anquetil, geboren am 8. Januar 1934

Jacques Anquetil war ein auch als „Monsieur Chrono“ bekannter französischer Radrennfahrer, der als erster fünfmal das Radrennen „Tour de France“ gewinnen konnte (1957, 1961–1964). Er wurde am 8. Januar 1934 in Mont-Saint-Aignan in Frankreich geboren und starb am 18. November 1987 im Alter von 53 Jahren in Rouen.

Täve Schur (1931)

Täve Schur, geboren am 23. Februar 1931

Täve Schur (Gustav-Adolf Schur) ist ein ehemaliger deutscher Radrennfahrer und sehr populärer Sportler der DDR, der u. a. Weltmeister im Straßen-Einzelrennen (1958, 1959) sowie Gewinner der Internationalen Friedensfahrt (1955, 1959) war und neunmal in Folge zum Sportler des Jahres der DDR (1953–1961) gewählt wurde. Er wurde am 23. Februar 1931 in Heyrothsberge (heute zu Biederitz) geboren.

Philippe Thys (1890–1971)

Philippe Thys, geboren am 8. Oktober 1890

Philippe Thys war ein belgischer Radrennfahrer und erster dreifacher Sieger der „Tour de France“ (1913, 1914, 1920). Er wurde am 8. Oktober 1890 in Anderlecht in Belgien geboren und starb am 16. Januar 1971 im Alter von 80 Jahren in Brüssel.

Hélène Dutrieu (1877–1961)

Hélène Dutrieu, geboren am 10. Juli 1877

Hélène Dutrieu war eine belgische Artistin, Radrennfahrerin und Pilotin, die die erste weibliche Weltmeisterin im Radrennsport (1896) wurde, im Zirkus mit einer Rad-Nummer als „menschlicher Pfeil“ auftrat und als Pilotin zahlreiche Flugwettbewerbe gewann und Rekorde aufstellte. Sie wurde am 10. Juli 1877 in Tournai in Belgien geboren und starb am 27. Juni 1961 im Alter von 83 Jahren in Paris.

Sport & Action