Sabrina Mockenhaupt

Berühmte Läufer

Läufer und Läuferinnen

Die berühmtesten und bedeutendsten Läuferinnen und Läufer aus der Geschichte und von heute. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Läufer, wer eine bekannte Läuferin? Zu ihnen zählen etwa Sabrina Mockenhaupt, Haile Gebrselassie, Dieter Baumann und Paavo Nurmi.

Berühmte Läufer

David Lekuta Rudisha (1988)

David Lekuta Rudisha, geboren am 17. Dezember 1988

David Lekuta Rudisha ist ein kenianischer Mittelstreckenläufer, der als Olympiasieger und Weltmeister den aktuellen Weltrekord über die 800-Meter-Distanz hält (Zeit 1:40,91 in London 2012). Er wurde am 17. Dezember 1988 in Kilgoris, Rift Valley in Kenia geboren.

Patrick Makau Musyoki (1985)

Patrick Makau Musyoki, geboren am 2. März 1985

Patrick Makau Musyoki ist ein kenianischer Langstreckenläufer, der mit einer Zeit von 2 Stunden, 3 Minuten und 38 Sekunden beim Berlin Marathon 2011 zweitweilig der Inhaber des Weltrekordes im Marathon (2011–2013) war. Er wurde am 2. März 1985 in Manyanzwani bei Tala, Kangundo in Kenia geboren.

Vivian Cheruiyot (1983)

Vivian Cheruiyot, geboren am 11. September 1983

Vivian Cheruiyot (Vivian Jepkemoi Cheruiyot) ist eine kenianische Langstreckenläuferin, die u. a. die Afrikameisterschaften (2010) sowie drei Weltmeistertitel (2009, 2011) gewann und bei den „Laureus World Sports Awards“ 2012 zur Weltsportlerin des Jahres gewählt wurde. Sie wurde am 11. September 1983 in Keiyo District in Kenia geboren.

Sabrina Mockenhaupt (1980)

Sabrina Mockenhaupt, geboren am 6. Dezember 1980

Sabrina Mockenhaupt ist eine erfolgreiche deutsche Langstreckenläuferin, die zwischen 2001 und 2014 u. a. achtmal Deutsche Meisterin über 10.000 Meter, zwölfmal über 5.000 Meter und neunmal im Crosslauf wurde. Sie wurde am 6. Dezember 1980 in Siegen geboren.

Nils Schumann (1978)

Nils Schumann, geboren am 20. Mai 1978

Nils Schumann ist ein deutscher Leichtathlet, der als Mittelstreckenläufer 1998 zweifacher Europameister, bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney über 800 Meter Olympiasieger und im selben Jahr als Deutschlands „Sportler des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Er wurde am 20. Mai 1978 in Bad Frankenhausen in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) geboren.

Simone Niggli-Luder (1978)

Simone Niggli-Luder, geboren am 9. Januar 1978

Simone Niggli-Luder ist eine ehemalige Schweizer Orientierungsläuferin und dreifache Schweizer Sportlerin des Jahres (2003, 2005, 2007), die mit 23 Weltmeistertiteln (2001–2013), als zehnfache Europameisterin (2002–2012) und mit neun Siegen im Gesamtweltcup (2002–2013) als erfolgreichste Sportlerin Ihrer Sportart gilt. Sie wurde am 9. Januar 1978 in Burgdorf in der Schweiz geboren.

Haile Gebrselassie (1973)

Haile Gebrselassie, geboren am 18. April 1973

Haile Gebrselassie ist ein äthiopischer Langstreckenläufer, der 27 Weltrekorde aufstellte (u. a. Rekord im Marathon mit 2:03:59, 2007) und zweifacher Olympiasieger sowie vierfacher Weltmeister über 10.000 Meter wurde. Er wurde am 18. April 1973 in Assela in Äthiopien geboren.

Maria de Lurdes Mutola (1972)

Maria de Lurdes Mutola, geboren am 27. Oktober 1972

Maria de Lurdes Mutola ist eine ehemalige mosambikanische Läuferin, die über die 800-Meter-Distanz u. a. Olympiasiegerin (2000) und dreimalige Weltmeisterin (1993, 2001, 2003) wurde und mehrere Jahre die Weltrangliste anführte (2001–2005). Sie wurde am 27. Oktober 1972 in Maputo in Mosambik geboren.

Dieter Baumann (1965)

Dieter Baumann, geboren am 9. Februar 1965

Dieter Baumann ist ein ehemaliger sehr erfolgreicher deutscher Leichtathlet, der als Langstreckenläufer über 5000 Meter Olympiasieger (1992) sowie Europameister (1994) wurde und als Deutscher Sportler des Jahres 1992 geehrt wurde. Er wurde am 9. Februar 1965 in Blaustein geboren.

Terry Fox (1958–1981)

Terry Fox, geboren am 28. Juli 1958

Terry Fox (Terrance Stanley Fox) war ein kanadischer Leichtathlet und Aktivist, der mit seinem vielbeachteten und von ihm mit einer Oberschenkelprothese absolvierten über 5000 km langen „Marathon of Hope“ (1980) quer durch Kanada auf die Krankheit Krebs aufmerksam machte und Geld für die Krebsforschung sammelte. Er wurde am 28. Juli 1958 in Winnipeg, Manitoba in Kanada geboren und starb am 28. Juni 1981 im Alter von 22 Jahren in New Westminster, British Columbia.

Abebe Bikila (1932–1973)

Abebe Bikila, geboren am 7. August 1932

Abebe Bikila war ein äthiopischer Marathonläufer, der 1960 in Rom (als einziger Athlet barfuß) mit Weltrekordzeit (2:15:16) im Marathonlauf die erste olympische Medaille für Afrika errang und 1964 in Tokio erneut mit Weltrekordzeit (2:12:11) ebenfalls olympisches Gold gewann. Er wurde am 7. August 1932 in Jato bei Mendida in Äthiopien geboren und starb am 25. Oktober 1973 im Alter von 41 Jahren in Addid Adeba.

Emil Zátopek (1922–2000)

Emil Zátopek, geboren am 19. September 1922

Emil Zátopek war ein tschechischer Leichtathlet, der als Langstreckenläufer vierfacher Olympiasieger (1948, 1952) wurde und sich achtzehn Weltrekorde (1949–1955) sowie den anerkennenden Beinamen „Tschechoslowakische Lokomotive“ erlief. Er wurde am 19. September 1922 in Kopřivnice in Tschechien geboren und starb am 21. November 2000 im Alter von 78 Jahren in Prag.

Arthur Lydiard (1917–2004)

Arthur Lydiard war ein neuseeländischer Läufer und sehr erfolgreicher Leichtathletiktrainer zahlreicher Olympiagewinner, der in den 1960ern das Joggen weltweit als Sport populär machte. Er wurde am 6. Juli 1917 in Auckland in Neuseeland geboren und starb am 11. Dezember 2004 im Alter von 87 Jahren in Houston, Texas in den Vereinigten Staaten.

Paavo Nurmi (1897–1973)

Paavo Nurmi, geboren am 13. Juni 1897

Paavo Nurmi (Paavo Johannes Nurmi) war ein finnischer Mittelstrecken- und Langstreckenläufer und einer der erfolgreichsten Leichtathleten bei Olympischen Spielen, der in den 1920er-Jahren neun Goldmedaillen sowie zweimal Silber (1920, 1924, 1928) gewann und insgesamt über 20 Weltrekorde aufstellte. Er wurde am 13. Juni 1897 in Turku in Finnland geboren und starb am 2. Oktober 1973 im Alter von 76 Jahren in Helsinki.

Sport & Action