Albrecht Dürer

Berühmte Nürnberger

Geboren in Nürnberg, Franken

Der Geburtsort Nürnberg: Wer kam in der deutschen Stadt Nürnberg zur Welt? Nürnberg hat viele Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Bayern, die gebürtige Nürnberger sind und Nürnbergs Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Nürnberg zählen etwa Albrecht Dürer, Anton Fugger, Max Grundig und Sigismund.

Stadtinfo & Karte

Nürnberg – Franken

Karte Nürnberg

Nürnberg ist eine deutsche Großstadt in Bayern mit rund 510.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 190 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Fürth, Zirndorf, Erlangen, Herzogenaurach und Ansbach.

Nürnberg-Lesetipps

Kleine Nürnberger Stadtgeschichte

Buch »Kleine Nürnberger Stadtgeschichte«

Über Nürnberg und seine bewegte Geschichte als „industrielles Herz Bayerns“, „des Reiches Schatzkästlein“, „Stadt der Reichsparteitage“ und „rotes Nürnberg“, Stadt Dürers und der ersten deutschen Eisenbahn sowie des Lebkuchens. 184 Seiten. amazon.de

Geschichte Nürnbergs

Buch »Geschichte Nürnbergs«

Martin Schieber beleuchtet in seiner Stadtgeschichte Nürnbergs historische, kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung der fränkischen Metropole im Laufe ihrer Geschichte. 191 Seiten. amazon.de

Berühmte Personen aus Nürnberg

Hannah Stockbauer (1982)

Hannah Stockbauer ist eine deutsche Schwimmerin, die mehrfache Welt- (2001, 2003) und Europameisterin (1999, 2002) und zweimal als Deutsche Sportlerin des Jahres (2001, 2003) sowie Weltschwimmerin des Jahres (2003) ausgezeichnet wurde. Stockbauer wurde am 7. Januar 1982 in Nürnberg geboren.

Marusha (1966)

Marusha, geboren am 18. November 1966

Marusha ist eine insbesondere Mitte der 1990er-Jahre erfolgreiche und bekannte deutsche Techno-DJ (u. a. „It Takes Me Away“ 1994). Sie wurde am 18. November 1966 in Nürnberg geboren.

Max Morlock (1925–1994)

Max Morlock, geboren am 11. Mai 1925

Max Morlock war ein berühmter deutscher Fußballspieler, der in seiner Karriere ausschließlich für den 1. FC Nürnberg spielte (1940–1964), zweimal Deutscher Meister (1948, 1961) wurde und 1954 mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeister. Er wurde am 11. Mai 1925 in Nürnberg geboren und starb dort.

Hermann Zapf (1918–2015)

Hermann Zapf, geboren am 8. November 1918

Hermann Zapf war ein bedeutender deutscher Typograf und Schriftgestalter, der mit den von ihm entwickelten Schriften wie „Palatino“, „Optima“ und „Zapf Dingbats“ weltbekannt wurde und die Drucktechnik mit ins Computerzeitalter führte. Er wurde am 8. November 1918 in Nürnberg geboren.

Max Grundig (1908–1989)

Max Grundig, geboren am 7. Mai 1908

Max Grundig war ein deutscher Unternehmer und Gründer des nach ihm benannten Elektronikkonzerns „Grundig“ (1930), den er zum größten Radiohersteller Europas formte. Er wurde am 7. Mai 1908 in Nürnberg geboren.

Johann Pachelbel (1653–1706)

Johann Pachelbel, geboren am 1. September 1653

Johann Pachelbel war ein deutscher Komponist und Organist des Barocks, dessen „Kanon in D“ zu den bekanntesten Musikstücken weltweit zählt. Er wurde am 1. September 1653 in Nürnberg geboren und starb dort.

Hans Sachs (1494–1576)

Hans Sachs, geboren am 5. November 1494

Hans Sachs war ein deutscher Schuhmacher, Lyriker, Dramatiker und der berühmteste der Meistersinger von Nürnberg, der über 6.000 Meisterlieder, Spruchgedichte, Schwänke und Schauspiele (u. a. Fastnachtsspiel) schuf und bis Mitte des 17. Jahrhunderts u. a. als „Teutscher Vergilius“ sehr populär war. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 5. November 1494 in Nürnberg geboren und starb dort.

Anton Fugger (1493–1560)

Anton Fugger, geboren am 10. Juni 1493

Anton Fugger war ein deutscher Kaufmann, Bankier und als Nachfolger Jakob Fuggers eines der bedeutendsten Mitglieder der einflussreichen Handelsfamilie und einer der reichsten Menschen der Weltgeschichte. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 10. Juni 1493 in Nürnberg geboren.

Peter Henlein (1480–1542)

Peter Henlein, geboren  1480

Peter Henlein war ein deutscher Schlossermeister und Uhrmacher, der mit der Herstellung tragbarer Uhren um 1510 als Erfinder der Taschenuhr gilt. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender 1480 in Nürnberg geboren und starb dort.

Albrecht Dürer (1471–1528)

Albrecht Dürer, geboren am 21. Mai 1471

Albrecht Dürer war ein bedeutender deutscher Maler, Grafiker und Kunsttheoretiker der Renaissance von europäischem Rang, der vor allem für seine zahlreichen Holzschnitte und Kupferstiche höchster Qualität (u. a. „Die Offenbarung des Johannes“ 1498, „Meisterstiche“ 1513–1514, „Rhinocerus“ 1515) berühmt ist. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 21. Mai 1471 in Nürnberg geboren und starb dort.

Martin Behaim (1459–1507)

Martin Behaim, geboren am 6. Oktober 1459

Martin Behaim war ein deutscher Kaufmann, Tuchhändler und Ritter, der den ältesten heute noch erhaltenen Globus („Behaims Erdapfel“, um 1491–1493) mit dem damaligen Weltbild unmittelbar vor der Entdeckung Amerikas konzipierte und von Nürnberger Handwerkern und Künstlern fertigen ließ. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 6. Oktober 1459 in Nürnberg geboren.

Hartmann Schedel (1440–1514)

Hartmann Schedel war ein deutscher Arzt und Historiker, der die auch als „Schedel’sche Weltchronik“ bekannte „Nürnberger Weltchronik“ (1493) schuf, die zu den bedeutenden frühsten gedruckten Büchern gezählt wird und als das umfangreichste illustrierte Werk des 15. Jahrhunderts gilt. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 13. Februar 1440 in Nürnberg geboren und starb dort.

Sigismund (1368–1437)

Sigismund, geboren am 15. Februar 1368

Sigismund war ein römisch-deutscher König (1411–1437) und Kaiser (1433–1437) aus dem Haus Luxemburg, dessen Reich den Großteil Europas umfasste und dem beim Konzil von Konstanz (1414–1418) eine entscheidende Rolle bei der Überwindung der Kirchenspaltung (Abendländisches Schisma) zu fiel. Er wurde nach dem zu seiner Zeit verwendeten julianischen Kalender am 15. Februar 1368 in Nürnberg geboren.

Gestorben in Nürnberg

Sterbeort Nürnberg

Hermann Göring

Nürnberg ist nicht nur Geburtsort, sondern auch Sterbeort zahlreicher bekannter Personen: Vor 71 Jahren im Jahr 1946 starb Hermann Göring in Nürnberg. Er war ein führender deutscher Politiker der NSDAP im Dritten Reich, preußischer Ministerpräsident (1933–1945), Gründer der Gestapo (1933), Oberberfehlshaber der deutschen Luftwaffe (1935–1945) und ein im Nürnberger Prozess verurteilter Hauptkriegsverbrecher (1946). Geboren wurde er am 12. Januar 1893 in Rosenheim. Zu den weiteren Persönlichkeiten, die in Nürnberg gestorben sind, zählen:

† 1989Hermann Oberth (†95)
† 1973Max Horkheimer (†78)
† 1872Ludwig Feuerbach (†68)
† 1707Johann Christoph Denner (†51)

Bayern