Milton Friedman

Berühmte Ökonomen

Wirtschaftswissenschaftler und Wirtschaftswissenschaftlerinnen

Die berühmtesten und bedeutendsten Wirtschaftswissenschaftlerinnen und Wirtschaftswissenschaftler aus der Geschichte und von heute. Lernen Sie die großen Ihres Fachs kennen: Wer war ein großer Wirtschaftswissenschaftler, wer eine bekannte Wirtschaftswissenschaftlerin? Zu ihnen zählen etwa Milton Friedman, Alan Greenspan, Karl Schiller und Paul Krugman.

Wirtschaft-Themen

Personen der Wirtschaft

Diese Themen und Personen aus dem Who's Who der Wirtschaft könnten Sie auch interessieren:

Top 10 Wirtschaftswissenschaftler

Jean Tirole (1953)

Jean Tirole, geboren am 9. August 1953

Jean Tirole ist ein französischer Wirtschaftswissenschaftler, der „für seine Analyse der Macht und der Regulierung der Märkte“ mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2014 ausgezeichnet wurde. Er wurde am 9. August 1953 in Troyes in Frankreich geboren.

Paul Krugman (1953)

Paul Krugman, geboren am 28. Februar 1953

Paul Krugman (Paul Robin Krugman) ist ein US-amerikanischer Ökonom, der auf dem Gebiet der Außenwirtschaftstheorie forscht, für seine Analysen der Muster internationalen Handels und Räume wirtschaftlicher Aktivität mit dem Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2008 ausgezeichnet wurde und Kolumnen für die „New York Times“ verfasst. Er wurde am 28. Februar 1953 in Albany, New York in den Vereinigten Staaten geboren.

Muhammad Yunus (1940)

Muhammad Yunus, geboren am 28. Juni 1940

Muhammad Yunus ist ein bangladeschischer Wirtschaftswissenschaftler und Begründer des Mikrofinanz-Gedankens, der mit der „Grameen Bank“ (1976) Mikrokredite an arme Menschen vergibt und für seine Bemühungen um „die wirtschaftliche und soziale Entwicklung von unten“ mit dem Friedensnobelpreis 2006 gewürdigt wurde. Er wurde am 28. Juni 1940 in Chittagong in Bangladesch geboren.

Daniel Kahneman (1934)

Daniel Kahneman, geboren am 5. März 1934

Daniel Kahneman ist ein israelisch-US-amerikanischer Psychologe, der „für das Einführen von Einsichten der psychologischen Forschung in die Wirtschaftswissenschaft, besonders bezüglich Beurteilungen und Entscheidungen bei Unsicherheit“ den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften 2002 erhielt. Er wurde am 5. März 1934 in Tel Aviv im Mandatsgebiet Palästina (heute Israel) geboren.

Amartya Sen (1933)

Amartya Sen, geboren am 3. November 1933

Amartya Sen (Amartya Kumar Sen) ist ein indischer Wirtschaftswissenschaftler und Träger des Nobelpreises für Wirtschaft 1998 „für seine grundlegenden theoretischen Beiträge zur Wohlfahrtsökonomie, u. a. in Entwicklungsländern“. Er wurde am 3. November 1933 in Shantiniketan, Bengalen in Indien geboren.

Alan Greenspan (1926)

Alan Greenspan, geboren am 6. März 1926

Alan Greenspan ist ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und ehemaliger langjähriger Vorsitzender der US-Notenbank FED (1987–2006). Er wurde am 6. März 1926 in New York City geboren.

Milton Friedman (1912–2006)

Milton Friedman, geboren am 31. Juli 1912

Milton Friedman war ein einflussreicher marktliberaler US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler des 20. Jahrhunderts, der „für seinen Beitrag zur Verbrauchsanalyse, zur Geldgeschichte und Geldtheorie sowie seine Klarlegung der Komplexität der Stabilisierungspolitik“ den Nobelpreis für Wirtschaft 1976 erhielt. Er wurde am 31. Juli 1912 in Brooklyn, New York City geboren und starb am 16. November 2006 im Alter von 94 Jahren in San Francisco, Kalifornien.

Karl Schiller (1911–1994)

Karl Schiller, geboren am 24. April 1911

Karl Schiller (Karl August Fritz Schiller) war ein deutscher Wirtschaftswissenschaftler, SPD-Politiker sowie Wirtschafts- und Finanzminister, der das „Magische Viereck“ der vier wirtschaftspolitischen Ziele (Wirtschaftswachstum, Preisniveaustabilität, hoher Beschäftigungsstand, außenwirtschaftliches Gleichgewicht) formulierte. Er wurde am 24. April 1911 in Breslau in Deutschland (heute Polen) geboren und starb am 26. Dezember 1994 im Alter von 83 Jahren in Hamburg.

Benjamin Graham (1894–1976)

Benjamin Graham, geboren am 9. Mai 1894

Benjamin Graham war ein US-amerikanischer Wirtschaftswissenschaftler und Investor, der als Vater der „Value Investing“-Anlagestrategie gilt, mit „Security Analysis“ (1934) und „The Intelligent Investor“ (1949) Standardwerke seines Fachs schrieb und u. a. Lehrer von Investoren-Legende Warren Buffett war. Er wurde am 9. Mai 1894 in London geboren und starb am 21. September 1976 im Alter von 82 Jahren in Aix-en-Provence in Frankreich.

Charles Dow (1851–1902)

Charles Dow, geboren am 6. November 1851

Charles Dow (Charles Henry Dow) war ein US-amerikanischer Journalist, Wirtschaftswissenschaftler und Gründer des „Wall Street Journal“ (1889), der zusammen mit Edward Jones zur besseren Beurteilung von Aktien u. a. den noch heute maßgebenden Aktienindex „Dow Jones Industrial Average“ (1896) entwickelte. Er wurde am 6. November 1851 in Sterling, Connecticut in den Vereinigten Staaten geboren und starb am 4. Dezember 1902 im Alter von 51 Jahren in Brooklyn, New York City.

Berühmte Ökonomen A–Z

Wirtschaftswissenschaftlerinnen & Wirtschaftswissenschaftler von A bis Z

Wirtschaft