Kenneth Branagh

Berühmte Belfaster

Geboren in Belfast, Nordirland

Der Geburtsort Belfast: Wer kam in der britischen Stadt Belfast zur Welt? Belfast hat viele weltberühmte Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Nordirland, die gebürtige Belfaster sind und Belfasts Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Belfast zählen etwa Kenneth Branagh, Van Morrison, C. S. Lewis und George Best.

Stadtinfo & Karte

Belfast – Belfast

Belfast ist eine kleinere britische Großstadt in Nordirland mit rund 270.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von etwa 120 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Bangor und Derry.

Berühmte Personen aus Belfast

Jamie Dornan (1982)

Jamie Dornan, geboren am 1. Mai 1982

Jamie Dornan ist ein irisch-britischer Schauspieler und Model, der für zahlreiche internationale Mode-Labels wie Calvin Klein vor der Kamera stand und auf der Leinwand u. a. in „Marie Antoinette“ (2006) und „Fifty Shades of Grey“ (2015) zu sehen war. Dornan wurde am 1. Mai 1982 in Belfast geboren.

Kenneth Branagh (1960)

Kenneth Branagh, geboren am 10. Dezember 1960

Kenneth Branagh ist ein britischer Schauspieler und Regisseur, der mit Shakespeare-Verfilmungen wie „Henry V.“ (1989), „Viel Lärm um nichts“ (1993) und „Hamlet“ (1996) zum Star wurde, in den 1990ern häufig mit seiner damaligen Ehefrau Emma Thompson drehte und Henning Mankells „Kurt Wallander“ (2008–2015) verkörperte. Branagh wurde am 10. Dezember 1960 in Belfast geboren.

Gary Moore (1952–2011)

Gary Moore, geboren am 4. April 1952

Gary Moore war ein berühmter britischer Gitarrist, der neben seiner Solokarriere (u. a. „Still got the Blues“ 1990) u. a. bei der irischen Rockband „Thin Lizzy“ spielte und als Gitarrenvirtuose des Rock und Blues galt. Er wurde am 4. April 1952 in Belfast geboren.

George Best (1946–2005)

George Best, geboren am 22. Mai 1946

George Best war ein sehr erfolgreicher und populärer nordirischer Fußballspieler, der u. a. über ein Jahrzehnt für Manchester United (1964–1974) spielte und zu „Europas Fußballer des Jahres“ 1968 gewählt wurde. Er wurde am 22. Mai 1946 in Belfast geboren.

Van Morrison (1945)

Van Morrison, geboren am 31. August 1945

Van Morrison ist ein nordirischer Musiker, Sänger und Songschreiber (u. a. „Brown Eyed Girl“ 1967, „Moondance“ 1970, „Tupelo Honey“ 1971). Morrison wurde am 31. August 1945 in Belfast geboren.

Mairead Corrigan (1944)

Mairead Corrigan, geboren am 27. Januar 1944

Mairead Corrigan ist eine nordirische Friedensaktivistin, die die einflussreiche nordirische Friedensbewegung „Community of Peace People“ mitgründete, einen großen Friedensmarsch organisierte und für ihr Engagement zusammen mit Betty Williams mit dem Friedensnobelpreises 1976 geehrt wurde. Sie wurde am 27. Januar 1944 in Belfast geboren.

Jocelyn Bell Burnell (1943)

Jocelyn Bell Burnell, geboren am 15. Juli 1943

Jocelyn Bell Burnell ist eine britische Astronomin, Radioastronomin und Astrophysikerin, die als Doktorandin 1967 bei der Auswertung der Daten eines Radioteleskops als Erste einen Pulsar (Neutronenstern) entdeckte, wofür ihr Doktorvater Antony Hewish zusammen mit Martin Ryle den Nobelpreis für Physik 1974 erhielt. Bell Burnell wurde am 15. Juli 1943 in Belfast geboren.

Betty Williams (1943)

Betty Williams, geboren am 22. Mai 1943

Betty Williams ist eine nordirische Friedensaktivistin, die als Mitbegründerin der bisher einflussreichsten Friedensbewegung Nordirlands („Community of Peace People“) und Organisatorin eines Friedensmarsches zusammen mit Mayread Corrigan mit dem Friedensnobelpreis 1976 geehrt wurde. Williams wurde am 22. Mai 1943 in Belfast geboren.

C. S. Lewis (1898–1963)

C. S. Lewis war ein irischer Schriftsteller und Literaturwissenschaftler, der insbesondere für seine siebenteilige Kinderbuchreihe „The Chronicles of Narnia“ (verfasst 1939–1954) bekannt ist. Er wurde am 29. November 1898 in Belfast geboren.

William Thomson (1824–1907)

William Thomson, geboren am 26. Juni 1824

William Thomson war ein auch als „Lord Kelvin“ bekannter irischer Physiker und Ingenieur, der u. a. die später nach ihm benannte absolute „Kelvin“-Temperaturskala (1848) einführte und eine „Gezeitenrechenmaschine“ (1872) konstruierte. Er wurde am 26. Juni 1824 in Belfast geboren.

Vereinigtes Königreich