François Hollande

Haute-Normandie

Geboren in der Haute-Normandie, Frankreich

Die Geburtsregion Haute-Normandie: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in der Haute-Normandie in Frankreich zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter aus der Haute-Normandie von gestern und heute, z. B. aus Rouen. Zu ihnen zählen etwa François Hollande, Gustave Flaubert, Marcel Duchamp und Jacques Anquetil.

Infos zur Region

Haute-Normandie – Pariser Becken

Haute-Normandie liegt in Frankreich. Auf einer Fläche von rund 12.000 km² leben in der Haute-Normandie etwa 1,8 Mio. Einwohner. Verwaltungssitz ist Rouen.

Orte

Städte in der Haute-Normandie

Berühmte Personen aus der Haute-Normandie sortiert nach der Stadt ihrer Geburt:

Berühmte Personen aus der Haute-Normandie

François Hollande Rouen 1954

François Hollande, geboren am 12. August 1954

In Rouen wurde François Hollande geboren. Hollande kam am 12. August 1954 zur Welt und ist ein französischer Politiker der Sozialistischen Partei, der von 2012 bis 2017 das Amt des Staatspräsidenten der Französischen Republik innehatte.

Jacques Anquetil Mont-Saint-Aignan 1934

Jacques Anquetil, geboren am 8. Januar 1934

Jacques Anquetil wurde in Mont-Saint-Aignan geboren. Er kam am 8. Januar 1934 zur Welt und war ein auch als „Monsieur Chrono“ bekannter französischer Radrennfahrer, der als erster fünfmal das Radrennen „Tour de France“ gewinnen konnte (1957, 1961–1964).

Louis de Broglie Dieppe, Normandie 1892

Louis de Broglie, geboren am 15. August 1892

In Dieppe, Normandie wurde Louis de Broglie geboren. Er kam am 15. August 1892 zur Welt und war ein bedeutender französischer Physiker und Träger des Nobelpreises für Physik 1929 „für die Entdeckung der Wellennatur der Elektronen“ (De-Broglie-Welle).

Marcel Duchamp Blainville-Crevon 1887

Marcel Duchamp, geboren am 28. Juli 1887

Marcel Duchamp wurde 1887 in Blainville-Crevon geboren. Er war ein einflussreicher und führender französisch-US-amerikanischer avantgardistischer Künstler (u. a. „Fahrrad-Rad“ 1913), der in zahlreichen Kunststilen wie Dadaismus und Surrealismus zuhause war und diese mit formte.

Charles Nicolle Rouen 1866

Charles Nicolle, geboren am 21. September 1866

In Rouen wurde Charles Nicolle geboren. Er kam am 21. September 1866 zur Welt und war ein französischer Arzt, Mikrobiologe und Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin 1928 „für seine Arbeiten über Flecktyphus“.

Gustave Flaubert Rouen 1821

Gustave Flaubert, geboren am 12. Dezember 1821

Gustave Flaubert wurde in Rouen geboren. Er kam am 12. Dezember 1821 zur Welt und war ein renommierter französischer Schriftsteller, dessen erster Roman „Madame Bovary“ (1856) zugleich sein berühmtestes Werk ist und zur Weltliteratur zählt.

Augustin Jean Fresnel Broglie, Eure 1788

Augustin Jean Fresnel, geboren am 10. Mai 1788

In Broglie, Eure wurde Augustin Jean Fresnel geboren. Er kam am 10. Mai 1788 zur Welt und war ein französischer Physiker, der wesentliche Beiträge zur Wellentheorie des Lichts geliefert hat und die nach ihm benannten Fresnellinsen für Leuchttürme konstruierte.

Pierre Louis Dulong Rouen 1785

Pierre Louis Dulong, geboren am 12. Februar 1785

Pierre Louis Dulong wurde in Rouen geboren. Er kam am 12. Februar 1785 zur Welt und war ein französischer Physiker und Chemiker, der das Dulong-Petit-Gesetz zur molaren Wärmekapazität experimentell mitaufstellte.

Marc Isambard Brunel Hacqueville 1769

Marc Isambard Brunel, geboren am 25. April 1769

In Hacqueville, Normandie wurde 1769 Marc Isambard Brunel geboren. Er war ein französisch-britischer Ingenieur, der mit dem rund 360 Meter langen „Thames Tunnel“ (1825–1843) unter der Londoner Themse den weltweit ersten Tunnel unter einem von Schiffen befahrenen Fluss erbaute.

Pierre Corneille Rouen 1606

Pierre Corneille, geboren am 6. Juni 1606

Pierre Corneille wurde 1606 in Rouen geboren. Er war einer der großen französischen Dramatiker des 17. Jahrhunderts, der vor allem mit seinen Tragödien und Tragikomödien wie „Le Cid“ (1636), „Horace“ (1640), „Cinna“ (1642) und „Polyeucte“ (1642) große Erfolge feierte.

Gestorben in der Haute-Normandie

In der Haute-Normandie Verstorbene

Wilhelm I. der Eroberer

Vor 932 Jahren im Jahr 1087 starb Wilhelm I. der Eroberer im Kloster Saint-Gervais bei Rouen in Frankreich. Er war ein normannischer Herzog, der England mit dem Gewinn der Schlacht von Hastings 1066 eroberte und fortan als König regierte sowie maßgeblich kulturell beeinflusste. Geboren wurde er 1028 in Falaise, Normandie in Frankreich. Weitere in der Haute-Normandie gestorbene Personen:

† 2017Danielle Darrieux (†100)
† 1985Simone Signoret (†64)
† 1926Claude Monet (†86)
† 1431Jeanne d'Arc (†19)
† 1135Heinrich I. (†67)

Frankreich