Johannes Calvin

Picardie

Geboren in der Picardie, Frankreich

Die Geburtsregion Picardie: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in der Picardie in Frankreich zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter aus der Picardie von gestern und heute. Zu ihnen zählen etwa Johannes Calvin, Emmanuel Macron, Jean-Baptiste de Lamarck und Jean de La Fontaine.

Infos zur Region

Picardie – Pariser Becken

Picardie liegt in Frankreich. Auf einer Fläche von rund 19.000 km² leben in der Picardie etwa 1,9 Mio. Einwohner. Verwaltungssitz ist Amiens.

Berühmte Personen aus der Picardie

Emmanuel Macron Amiens 1977

Emmanuel Macron, geboren am 21. Dezember 1977

In Amiens, Picardie wurde Emmanuel Macron geboren. Macron kam am 21. Dezember 1977 zur Welt und ist ein französischer Politiker, der 2017 mit seiner Bewegung „En Marche!“ das Präsidentenamt Frankreichs eroberte und der jüngste Präsident in der französischen Geschichte ist.

Hubert de Givenchy Beauvais 1927

Hubert de Givenchy, geboren am 20. Februar 1927

Hubert de Givenchy wurde 1927 in Beauvais, Oise geboren. Er war ein französischer Modedesigner, der sein 1952 gegründetes Modehaus „Givenchy“ zur Weltmarke formte, zu einem der herausragenden Köpfe der französischen Haute Couture avancierte und seine Muse Audrey Hepburn für den Filmklassiker „Frühstück bei Tiffany“ in das berühmte „kleine Schwarze“ steckte.

Suzanne Lenglen Compiègne 1899

Suzanne Lenglen, geboren am 24. Mai 1899

In Compiègne wurde 1899 Suzanne Lenglen geboren. Sie war eine französische Tennisspielerinnen, die als Gewinnerin von 25 Grand-Slam-Titeln zu den führenden Spielerinnen der 1920er-Jahre zählte, einer der ersten international bekannten weiblichen Sportstars und für das für ihre Zeit extravagante sowie unorthodoxe Auftreten berühmt-berüchtigt war.

Alexandre Dumas der Ältere Villers-Cotterêts, Aisne 1802

Alexandre Dumas der Ältere, geboren am 24. Juli 1802

Alexandre Dumas der Ältere wurde 1802 in Villers-Cotterêts, Aisne geboren. Er war ein international bekannter französischer Schriftsteller, der mit seinen historischen Romanen wie „Die drei Musketiere“ (1834/44) und „Der Graf von Monte Christo“ (1845/46) Klassiker der französischen Literatur schuf.

Jean-Baptiste de Lamarck Bazentin 1744

Jean-Baptiste de Lamarck, geboren am 1. August 1744

In Bazentin wurde Jean-Baptiste de Lamarck geboren. Er kam am 1. August 1744 zur Welt und war ein bedeutender französischer Naturforscher, Botaniker und Zoologe, der u. a. eine erste frühe Evolutionstheorie erarbeitete und den Begriff der Biologie für seine Disziplin prägte.

Antoine Galland Rollot 1646

Antoine Galland, geboren am 4. April 1646

Antoine Galland wurde 1646 in Rollot, Picardie geboren. Er war ein französischer Orientalist, der die erste europäische Übersetzung der „Geschichten aus Tausendundeiner Nacht“ (1704–1708) schuf und um heute berühmte Geschichten wie „Sindbad der Seefahrer“, „Aladin und die Wunderlampe“ und „Ali Baba und die 40 Räuber“ ergänzte.

Jean Racine La Ferté-Milon 1639

Jean Racine, geboren am 21. Dezember 1639

In La Ferté-Milon wurde Jean Racine geboren. Er kam am 21. Dezember 1639 zur Welt und war ein großer französischer Dramatiker der französischen Klassik, aus dessen Feder Tragödien wie „Andromache“ (1667), „Phèdre“ (1677) und „Athalie“ (1691) stammen.

Jean de La Fontaine Château-Thierry 1621

Jean de La Fontaine, geboren am 8. Juli 1621

Jean de La Fontaine wurde in Château-Thierry geboren. Er kam am 8. Juli 1621 zur Welt und war einer der berühmtesten französischen Schriftsteller, der bis heute vor allem für seine klassischen Fabeln bekannt ist.

Johannes Calvin Noyon 1509

Johannes Calvin, geboren am 10. Juli 1509

In Noyon wurde 1509 Johannes Calvin geboren. Er war ein einflussreicher französischer protestantischer Theologe, der während der Reformation wirkte und nach seiner Flucht vor Glaubensverfolgung aus Frankreich in die Schweiz die nach ihm benannte Bewegung des „Calvinismus“ begründete.

Gestorben in der Picardie

In der Picardie Verstorbene

Jules Verne

Vor 114 Jahren im Jahr 1905 starb Jules Verne in Amien in Frankreich. Er war ein französischer Schriftsteller, der mit seinen fantastischen Romanen wie „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ (1864), „Von der Erde zum Mond“ (1865) und „20.000 Meilen unter dem Meer“ (1869/1870) das Science-Fiction-Genre begründete und Abenteuerromane wie „In 80 Tagen um die Welt“ (1873) schrieb. Geboren wurde er am 8. Februar 1828 in Nantes in Frankreich. Weitere in der Picardie gestorbene Personen:

† 1991Yves Montand (†70)
† 1932Ferdinand Buisson (†90)
† 1918Manfred von Richthofen (†25)

Frankreich