Alexandre Gustave Eiffel

Burgund

Geboren in Burgund, Frankreich

Die Geburtsregion Burgund: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in Burgund in Frankreich zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter aus Burgund von gestern und heute, z. B. aus Dijon. Zu ihnen zählen etwa Alexandre Gustave Eiffel, Bernhard von Clairvaux, Alain Thébault und Colette.

Infos zur Region

Burgund – Pariser Becken

Burgund liegt in Frankreich. Auf einer Fläche von rund 32.000 km² leben in Burgund etwa 1,6 Mio. Einwohner. Verwaltungssitz ist Dijon.

Orte

Städte in Burgund

Berühmte Personen aus Burgund sortiert nach der Stadt ihrer Geburt:

Berühmte Personen aus Burgund

Alain Thébault Dijon 1962

Alain Thébault, geboren am 19. September 1962

In Dijon wurde 1962 Alain Thébault geboren. Thébault ist ein französischer Segler, der mit seiner selbstkonstruierten Segelyacht „L'Hydroptère“ seit 2007 den Geschwindigkeitsweltrekord im Segeln mit aktuell 95,22 km/h über 500 Meter bzw. 92,91 km/h über eine Seemeile (4. September 2009) hält.

Alain Robert Digoin 1962

Alain Robert, geboren am 7. August 1962

Alain Robert wurde in Digoin geboren. Robert kam am 7. August 1962 zur Welt und ist ein französischer Fassadenkletterer, der durch die Besteigung zahlreicher Gebäude ohne technische Hilfs- und Sicherungsmittel bekannt ist (u. a. Eiffelturm, Empire State Building, Taipei 101).

Colette Saint-Sauveur-en-Puisaye, Yonne 1873

Colette, geboren am 28. Januar 1873

In Saint-Sauveur-en-Puisaye, Yonne wurde 1873 Colette geboren. Sie war eine angesehene und hochdekorierte französische Schriftstellerin (u. a. Romane „La Vagabonde“ 1910, „Gigi“ 1944), Journalistin und Tänzerin, die als erste Frau ein französisches Staatsbegräbnis erhielt.

Romain Rolland Clamecy, Burgund 1866

Romain Rolland, geboren am 29. Januar 1866

Romain Rolland wurde 1866 in Clamecy, Burgund geboren. Er war ein französischer Schriftsteller, Musikkritiker und Träger des Nobelpreises für Literatur 1915 „als eine Huldigung für den erhabenen Idealismus seiner Verfasserschaft sowie für das Mitgefühl und die Wahrheit, mit der er verschiedenste Menschentypen zeichnet“.

Louis Renault Autun 1843

Louis Renault, geboren am 21. Mai 1843

In Autun wurde Louis Renault geboren. Er kam am 21. Mai 1843 zur Welt und war ein französischer Jurist und für seine Mitwirkung bei den Haager Friedenskonferenzen ein Träger des Friedensnobelpreises 1907.

Alexandre Gustave Eiffel Dijon 1832

Alexandre Gustave Eiffel, geboren am 15. Dezember 1832

Alexandre Gustave Eiffel wurde in Dijon geboren. Er kam am 15. Dezember 1832 zur Welt und war ein französischer Ingenieur, in dessen Büro der nach ihm benannte „Eiffelturm“ in Paris zur Weltausstellung 1889 konzipiert und realisiert wurde.

Claude Louis Marie Henri Navier Dijon 1785

Claude Louis Marie Henri Navier, geboren am 10. Februar 1785

In Dijon wurde Claude Louis Marie Henri Navier geboren. Er kam am 10. Februar 1785 zur Welt und war ein französischer Mathematiker, Physiker und Brückenbauer, der als Schöpfer der technischen Biegelehre und als einer der Begründer der Baustatik gilt.

Jean Baptiste Joseph Fourier Auxerre 1768

Jean Baptiste Joseph Fourier, geboren am 21. März 1768

Jean Baptiste Joseph Fourier wurde in Auxerre geboren. Er kam am 21. März 1768 zur Welt und war ein französischer Mathematiker und Physiker (u. a. „Fouriersches Gesetz“, „Fourierreihe“).

Joseph Nicéphore Niépce Chalon-sur-Saône 1765

Joseph Nicéphore Niépce, geboren am 7. März 1765

In Chalon-sur-Saône wurde 1765 Joseph Nicéphore Niépce geboren. Er war ein französischer Pionier der Fotografie, der mit der Heliografie eine der frühen Fototechniken entwickelte und mit dem „Blick aus dem Arbeitszimmer von Le Gras“ (1826) das älteste noch erhaltene Foto der Welt anfertigte.

Bernhard von Clairvaux Dijon 1090

Bernhard von Clairvaux, geboren 1090

Bernhard von Clairvaux wurde in Dijon geboren. Er kam 1090 zur Welt und war ein französischer mittelalterlicher Abt, Prediger und der wohl bedeutendste Mönch des Zisterzienserordens, dessen europaweite Ausbreitung er maßgeblich vorantrieb.

Gestorben in Burgund

In Burgund Verstorbene

Peter Abaelard

Vor 877 Jahren im Jahr 1142 starb Peter Abaelard in Saint-Marcel, Saône-et-Loire in Frankreich. Er war ein bedeutender wie umstrittener Philosoph, Frühscholastiker, Logiker und Theologe des 12. Jahrhunderts, der in Philosophie und Glaubensfragen die Vernunft an erste Stelle stellte und mit dem Briefwechsel mit seiner Geliebten Héloïse in die Literaturgeschichte eingegangen ist. Geboren wurde er 1079 in Le Pallet in Frankreich. Weitere in Burgund gestorbene Personen:

† 2005Frère Roger (†90)
† 1960Albert Camus (†46)

Frankreich