Otto I. der Große

10. Jahrhundert

Geboren in den Jahren 900–999 n. Chr.

Die Chronik des 10. Jahrhunderts nach Christi Geburt mit den berühmten und wichtigen Persönlichkeiten, den großen Köpfen des 10. Jahrhunderts, die in den hundert Jahren zwischen 900 und 999 zur Welt kamen und in der Zeit vor 1100 Jahren lebten und wirkten. Zu ihnen zählen etwa Otto I. der Große und Leif Eriksson. Berühmte Frauen des 10. Jahrhunderts waren z. B. Roswitha von Gandersheim und Theophanu. Das 10. Jahrhundert begann kalendarisch am 1. Januar 901 und endete am 31. Dezember 1000 n. Chr.

Geschichte 10. Jahrhundert

Zusammenfassung des 10. Jahrhunderts – Überblick über Ereignisse und Personen der Epoche

Das 10. Jahrhundert zählt zum europäischen Frühmittelalter und ist das Zeitalter der Ottonen, das mit der Thronbesteigung des Liudolfingers Heinrich I. 919 eingeläutet wird. In der ersten Hälfte des Jahrhunderts wird das christliche Europa von mehreren Invasionen ungarischer Reiter heimgesucht, bis Otto I. sie 955 auf dem Lechfeld bei Augsburg endgültig besiegen kann und damit seine Macht festigt. Im Jahr 962 wird er zum Kaiser erhoben und gibt der Epoche seinen Namen. Ottos großer militärischer Sieg gilt als Geburtsstunde der Deutschen und seine Kaiserkrönung gilt nach Vorentwicklungen im 9. Jahrhundert als endgültige Geburt des Heiligen Römischen Reichs, das in einem längeren Prozess aus dem Ostfrankenreich hervorgeht. Es wird bis 1806 Bestand haben.

Von Skandinavien aus sind die Normannen bzw. Wikinger auf Beutezug. Anfang des 10. Jahrhunderts sieht der Norweger Gunnbjörn Úlfsson einige Inseln vor Grönland und damit als erster Europäer Nordamerika, ohne dort zu landen. 985 gründet Erik der Rote auf Grönland die erste skandinavische Siedlung.

Im Osten Europas stemmt sich das Byzantinische Reich gegen Araber und Islam, der sich in Nordafrika, Vorderasien und bis in das heutige Spanien ausgebreitet hat. Im neu gegründeten Kalifat von Córdoba liegt mit Córdoba eine der größten Städte der Welt dieser Zeit.

Am Ende des Jahrhunderts sitzt mit Gregor V. in Rom zum ersten Mal ein „deutscher“ Papst auf dem Stuhl Petri.

Berühmte Personen des 10. Jahrhunderts

0910 Harald Blauzahn 

Harald Blauzahn, geboren  910

Harald Blauzahn war ein mittelalterlicher Wikingerführer, König von Dänemark (ca. 958–987) und Norwegen, der sich um 960 taufen ließ, die Dänen christianisierte, Dänemark mit Hilfe der Kirche erstmals unter seiner Herrschaft einte und zu Ehren seiner Eltern den Runenstein von Jelling (Weltkulturerbe) errichten ließ. Er wurde 910 in Dänemark geboren und starb im Alter von 77 Jahren am 1. November 987 in Jomsburg (heute Wollin) in Pommern (heute Polen).

0912 Otto I. der Große 

Otto I. der Große, geboren am 23. November 912

Otto I. der Große war ein bedeutender römisch-deutscher Herrscher aus dem Geschlecht der Liudolfinger (Ottonen), König des Ostfrankenreiches (936–973) und erster Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (962–973), der seine Macht mit dem Sieg auf dem Lechfeld gegen die invadierenden Ungarn nach innen und außen festigte. Er wurde am 23. November 912 in Wallhausen im Ostfrankenreich (heute Deutschland) geboren und starb im Alter von 60 Jahren am 7. Mai 973 in Memleben im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland).

0927 Song Taizu 

Song Taizu, geboren am 21. März 927

Song Taizu war ein chinesischer Kaiser (960–976) und der Begründer der (nördlichen) Song-Dynastie (960–1279), der das zersplitterte China einigte und die politisch unruhige Zeit der fünf Dynastien und zehn Königreiche beendete (907–960). Er wurde am 21. März 927 in Luoyang, Henan in China geboren und starb im Alter von 49 Jahren am 14. November 976 in Kaifeng, Henan.

0935 Roswitha von Gandersheim 

Roswitha von Gandersheim, geboren  935

Roswitha von Gandersheim war eine deutsche Schriftstellerin und Stiftsdame des Benediktinerstiftes Gandersheim aus einer sächsischen Adelsfamilie, die als erste deutsche bzw. nachantike Dichterin und Dramatikerin gilt (u. a. „Legendenbuch“, „Dramenbuch“, „Gesta Ottonis“ über die Taten Ottos des Großen). Sie wurde 935 geboren und starb mit nur 38 Jahren 973.

0950 Erik der Rote 

Erik der Rote, geboren  950

Erik der Rote war ein norwegisch-isländischer Seefahrer und Entdecker, der wegen Mordes 982 für drei Jahre von Island verwiesen wurde, auf seiner Seereise nach Westen Grönland entdeckte und dort 985 die erste Wikingersiedlung gründete. Er wurde 950 in Jæren in Norwegen geboren und starb im Alter von 53 Jahren 1003 in Brattahlíð in Grönland.

0955 Otto II. 

Otto II., geboren  955

Otto II. war ein römisch-deutscher Herrscher der Liudolfinger bzw. Ottonen, der von seinem Vater Otto dem Großen bereits zu seinen Lebzeiten als Nachfolger zum Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (973–983) erhoben wurde. Er wurde 955 in Sachsen, HRR (heute Deutschland) geboren und starb mit nur 28 Jahren am 7. Dezember 983 in Rom.

0960 Theophanu 

Theophanu, geboren  960

Theophanu war eine römisch-deutsche Königin (985–991) und Kaiserin des Heiligen Römischen Reiches, die zunächst an der Seite ihres Mannes Otto II. (Hochzeit 972), später für ihren noch minderjährigen Sohn und Thronfolger Otto III. regierte und eine der mächtigsten Herrscherinnen des Mittelalters war. Sie wurde 960 im Oströmischen Reich geboren und starb mit nur 31 Jahren am 15. Juni 991 in Nimwegen im Heiligen Römischen Reich (heute Niederlande).

0965 Alhazen 

Alhazen, geboren  965

Alhazen war ein arabischer Wesir des Kalifen von Bagdad und Gelehrter, der sich unter Vortäuschung einer Geisteskrankheit den Wechsel aus dem Staatsdienst in die Wissenschaft ermöglichte, sich mit Optik beschäftigte und dabei die Lupe erfand sowie das Konzept der Brille vordachte. Er wurde 965 in Basra in Arabien (heute Irak) geboren und starb im Alter von 75 Jahren 1040 in Kairo in Ägypten.

0970 Leif Eriksson 

Leif Eriksson, geboren  970

Leif Eriksson war ein skandinavischer Seefahrer, der als erster Europäer rund 500 Jahre vor Christoph Kolumbus im 11. Jahrhundert mit seinem Schiff den nordamerikanischen Kontinent erreichte und seinen Fuß auf das von ihm „Vinland“ getaufte Neufundland setzte. Er wurde 970 in Island geboren und starb im Alter von 50 Jahren 1020 in Grönland.

0972 Gregor V. 

Gregor V., geboren  972

Gregor V. war ein Adliger aus dem Geschlecht der Salier und Urenkel von Otto dem Großen, der auf Betreiben von Otto III. der erste deutsche römisch-katholische Papst bzw. Papst aus deutschen Landen wurde (996–999). Er wurde 972 in Stainach, Ennstal im Ostfrankenreich (heute Österreich) geboren und starb mit nur 27 Jahren am 18. Februar 999 in Rom.

0973 Heinrich II. 

Heinrich II., geboren am 6. Mai 973

Heinrich II. war der letzte römisch-deutsche Herrscher aus dem Geschlecht der Ottonen, König des Ostfrankenreiches (1002–1024) und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (1014–1024), der das Frankenreich wiederherstellen wollte, das Bistum Bamberg (1007) gründete und von dort die Missionierung der Slawen vorantrieb. Er wurde am 6. Mai 973 in Bad Abbach (oder Hildesheim) im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb im Alter von 51 Jahren am 13. Juli 1024 in Grone (heute Göttingen).

0980 Avicenna 

Avicenna, geboren  980

Avicenna war ein bereits zu Lebzeiten legendärer persischer Arzt und Gelehrter, der die orientalische Medizin zum Höhepunkt ihrer Blüte führte und mit seinem Hauptwerk „Kanon der Medizin“ (ca. 1030) viele Jahrhunderte auch in Europa als Autorität galt. Er wurde 980 in Afshana bei Buchara (Buxoro) in Persien (heute Usbekistan) geboren und starb im Alter von 57 Jahren im Juni 1037 in Hamadan in Persien (heute Iran).

0980 Otto III. 

Otto III., geboren  980

Otto III. war ein römisch-deutscher König aus dem Geschlecht der Liudolfinger bzw. Ottonen (983–1002) und um die Jahrtausendwende Kaiser des Heiligen Römischen Reiches (996–1002). Er wurde 980 in Kessel bei Kleve (im Reichswald) im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und starb mit nur 22 Jahren am 23. Januar 1002 in Civita Castellana im Heiligen Römischen Reich (heute Italien).