Wilhelm von Humboldt

Berühmte Potsdamer

Geboren in Potsdam, Brandenburg

Der Geburtsort Potsdam: Wer kam in der deutschen Stadt Potsdam zur Welt? Potsdam hat viele Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Brandenburg, die gebürtige Potsdamer sind und Potsdams Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Potsdam zählen etwa Wilhelm von Humboldt, Wolfgang Joop, Matthias Platzeck und Friedrich III..

Stadtinfo & Karte

Potsdam – Brandenburg

Potsdam ist eine kleinere deutsche Großstadt in Brandenburg mit rund 160.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von etwa 190 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Falkensee, Berlin, Brandenburg an der Havel, Oranienburg und Neuruppin.

Potsdam-Lesetipps

Wer lebte wo in Potsdam

Buch »Wer lebte wo in Potsdam«

Inbegriff des Preußentums, Königsresidenz und Garnisonstadt, Filmmetropole und idyllisches Refugium – für all das steht Potsdam. 75 Kurzbiografien von Konrad Adenauer bis Johann Christoph Wohler. 128 Seiten. amazon.de

Geschichte Potsdams

Buch »Geschichte Potsdams«

Peter-Michael Hahn über die Stadt der brandenburgischen Kurfürsten und preußischen Königen. Potsdam als Residenzstadt, Militärstadt und Verwaltungsstadt von den Anfängen vor rund 1000 Jahren bis zur Gegenwart. 160 Seiten. amazon.de

Prominente in Potsdam

Buch »Prominente in Potsdam«

Gerhard Drexel auf den Spuren der Geschichten von bedeutenden und berühmten Einwohnern der einstigen Residenzstadt, die bis heute ein Anziehungspunkt für prominente Zeitgenossen ist. Anekdotenreichen Essays über Stadtleben und Lebenswege. 288 Seiten. amazon.de

Berühmte Personen aus Potsdam

Kevin Kuske (1979)

Kevin Kuske, geboren am 4. Januar 1979

Kevin Kuske ist ein deutscher Bobsportler und vierfacher Olympiasieger (2002, 2006, 2010) sowie sechsfacher Weltmeister und fünfmaliger Europameister. Kuske wurde am 4. Januar 1979 in Potsdam geboren.

Matthias Platzeck (1953)

Matthias Platzeck, geboren am 29. Dezember 1953

Matthias Platzeck ist ein deutscher Politiker der SPD, der Ministerpräsident des Bundeslandes Brandenburg (2002–2013) und Vorsitzender seiner Partei (2005–2006) war. Platzeck wurde am 29. Dezember 1953 in Potsdam geboren.

Wolfgang Joop (1944)

Wolfgang Joop, geboren am 18. November 1944

Wolfgang Joop ist ein international tätiger und erfolgreicher deutscher Modedesigner, der das nach ihm benannte Mode- und Kosmetik-Unternehmen „JOOP!“ (1986) gründete. Joop wurde am 18. November 1944 in Potsdam geboren.

Egon Eiermann (1904–1970)

Egon Eiermann war ein prägender deutscher Architekt und Designer der Nachkriegszeit, der durch seinen Deutschen Pavillon für die Brüsseler Weltausstellung (1958) international bekannt wurde und u. a. die Fassade der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin (1959–1963) sowie die „Hortenkachel“ (1960) gestaltete. Er wurde am 29. September 1904 in Neuendorf (heute zu Potsdam-Babelsberg) geboren.

Ernst Haeckel (1834–1919)

Ernst Haeckel, geboren am 16. Februar 1834

Ernst Haeckel war ein bedeutender deutscher Biologe und Philosoph, der tausende neue Arten benannte und beschrieb, zahlreiche Begriffe der Biologie prägte und Charles Darwin's Theorie in Deutschland populär machte. Er wurde am 16. Februar 1834 in Potsdam geboren.

Friedrich III. (1831–1888)

Friedrich III., geboren am 18. Oktober 1831

Friedrich III. war im Dreikaiserjahr 1888 für 99 Tage bis zu seinem Tod der König von Preußen und der zweite Deutscher Kaiser. Er wurde am 18. Oktober 1831 in Potsdam geboren und starb dort.

Hermann von Helmholtz (1821–1894)

Hermann von Helmholtz, geboren am 31. August 1821

Hermann von Helmholtz war ein vielseitiger und bedeutender deutscher Physiker, Physiologe und Philosoph, der mit seinen Forschungsbeiträgen als Universalgenie auf dem Gebiet der Naturwissenschaften gilt und der „Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren“ ihren Namen gab. Er wurde am 31. August 1821 in Potsdam geboren.

Carl Gustav Jacob Jacobi (1804–1851)

Carl Gustav Jacob Jacobi, geboren am 10. Dezember 1804

Carl Gustav Jacob Jacobi war ein sehr bedeutender deutscher Mathematiker, der sich durch seine wissenschaftliche Vielseitigkeit und als einflussreicher Lehrer seiner Zeit auszeichnete. Er wurde am 10. Dezember 1804 in Potsdam geboren.

Friedrich Wilhelm III. (1770–1840)

Friedrich Wilhelm III., geboren am 3. August 1770

Friedrich Wilhelm III. war ein König von Preußen (1797–1840), Markgraf von Brandenburg und Kurfürst des Heiligen Römischen Reiches. Er wurde am 3. August 1770 in Potsdam geboren.

Wilhelm von Humboldt (1767–1835)

Wilhelm von Humboldt, geboren am 22. Juni 1767

Wilhelm von Humboldt war ein bedeutender deutscher Staatsmann, Diplomat und Gelehrter sowie älterer Bruder von Alexander von Humboldt, der als Bildungsreformer Preußens u. a. die Gründung der Universität Berlin (1809) initiierte, das Lehramtsexamen (1810) einführte und eine einheitliche Abiturprüfung (1812) festlegte. Er wurde am 22. Juni 1767 in Potsdam geboren.

Gestorben in Potsdam

Sterbeort Potsdam

Friedrich II. der Große

Potsdam ist nicht nur Geburtsort, sondern auch Sterbeort zahlreicher bekannter Personen: Vor 233 Jahren im Jahr 1786 starb Friedrich II. der Große in Potsdam im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland). Er war König „in“ und später erster König „von“ Preußen (1740–1786), der sich selbst als „ersten Diener des Staates“ bezeichnete und in der Bevölkerung auch der „Alte Fritz“ genannt wurde. Geboren wurde er am 24. Januar 1712 in Berlin im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland). Zu den weiteren Persönlichkeiten, die in Potsdam gestorben sind, zählen:

† 1945Hans Geiger (†62)
† 1866Peter Joseph Lenné (†76)
† 1861Friedrich Wilhelm IV. (†65)
† 1797Friedrich Wilhelm II. (†53)
† 1740Friedrich Wilhelm I. (†51)
† 1688Friedrich Wilhelm (†68)

Brandenburg