Heinrich von Kleist

Berühmte Frankfurter

Geboren in Frankfurt (Oder)

Der Geburtsort Frankfurt, Oder: Wer kam in der deutschen Stadt Frankfurt zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Brandenburg, die gebürtige Frankfurter sind und Frankfurts Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Frankfurt zählen etwa Heinrich von Kleist und Friedrich Loeffler.

Stadtinfo & Karte

Frankfurt (Oder) – Brandenburg

Frankfurt (Oder) ist eine deutsche Stadt in Brandenburg mit rund 60.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 150 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Landsberg an der Warthe, Cottbus, Berlin, Schwedt und Oranienburg.

Berühmte Personen aus Frankfurt

Friedrich Loeffler (1852–1915)

Friedrich Loeffler, geboren am 24. Juni 1852

Friedrich Loeffler war ein deutscher Mediziner und Bakteriologe, der u. a. 1884 den Erreger der Infektionskrankheit Diphtherie entdeckte und ab 1910 auf der Osteeinsel Riems die älteste virologische Forschungsstätte der Welt aufbaute. Er wurde am 24. Juni 1852 in Frankfurt (Oder) geboren.

Heinrich von Kleist (1777–1811)

Heinrich von Kleist, geboren am 18. Oktober 1777

Heinrich von Kleist war ein deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist (u. a. „Amphitryon“ 1807, „Das Erdbeben in Chili“ 1807, „Die Marquise von O.…“ 1808, „Michael Kohlhaas“ 1810, „Der zerbrochne Krug“ 1811). Er wurde am 18. Oktober 1777 in Frankfurt (Oder) geboren.

Berühmte Personen aus der Umgebung

Rund um Frankfurt Geborene

Im Umland der Stadt Frankfurt liegen weitere Geburtsorte prominenter Persönlichkeiten. Im Jahr 1933 etwa kam rund 20 Kilometer entfernt Lona Rietschel in Reppen (heute Rzepin) in Deutschland (heute Polen) zur Welt. Ebenfalls nahe gelegen in Eisenhüttenstadt in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) wurde Paul van Dyk und in Seelow Werner Otto geboren.

Gestorben in Frankfurt

Johann Gottfried Piefke starb in Frankfurt

Johann Gottfried Piefke

Vor 136 Jahren im Jahr 1884 starb Johann Gottfried Piefke in Frankfurt (Oder). Er war ein deutscher Militärmusiker, Kapellmeister und Komponist, der zahlreiche bekannte preußische Märsche wie „Preußens Gloria“ (1871) und den „Königgrätzer Marsch“ (1866) komponierte und auf den die österreichische Bezeichnung „Piefke“ für Preußen bzw. Deutsche zurückgehen soll. Geboren wurde er am 9. September 1815 in Schwerin an der Warthe (heute Skwierzyna) in Posen, Preußen (heute Polen).

Brandenburg