Paul Hörbiger

Berühmte Budapester

Geboren in Budapest, Mittelungarn

Der Geburtsort Budapest: Wer kam in der ungarischen Stadt Budapest zur Welt? Budapest hat viele weltberühmte Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Mittelungarn, die gebürtige Budapester sind und Budapests Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Budapest zählen etwa Paul Hörbiger, Zsa Zsa Gabor, Ephraim Kishon und Harry Houdini.

Stadtinfo & Karte

Budapest – Mittelungarn

Karte Budapest

Budapest, die Perle der Donau, ist eine ungarische Millionenstadt in Mittelungarn mit rund 1,7 Mio. Einwohnern. Das Stadtgebiet umfasst eine Fläche von etwa 530 km². Im weiteren Umkreis liegen Wiener Neustadt, Wien, Baden bei Wien und Klosterneuburg.

Budapest-Lesetipp

Kleine Geschichte Budapests

Buch »Kleine Geschichte Budapests«

Janos Hauszmann macht die Geschichte der faszinierenden Weltstadt zu beiden Seiten der Donau lebendig: von der Zeit der römischen Antike über das christliche Mittelalter Europas bis zur Vereinigung von Pest, Buda und Óbuda im Jahr 1873. 192 Seiten. amazon.de

Webtipps

Links zu Budapest

Interessante Webseiten mit weiteren Infos über die Stadt Budapest:

Top 10 Personen aus Budapest

Péter Esterházy (1950–2016)

Péter Esterházy, geboren am 14. April 1950

Péter Esterházy war ein ungarischer Schriftsteller, der 1979 mit dem sarkastischen „Produktionsroman“ bekannt wurde und mit postmodernen, ironischen Werken wie „Donau abwärts“ (1992), „Kleine ungarische Pornographie“ (1997) und „Harmonia Caelestis“ (2000) der populärste ungarische Autor im deutschsprachigen Raum war. Er wurde am 14. April 1950 in Budapest geboren und starb dort.

Ernő Rubik (1944)

Ernő Rubik, geboren am 13. Juli 1944

Ernő Rubik ist ein ungarischer Bildhauer, Architekt, Designer und Erfinder des weltweit sehr populären Zauberwürfels („Rubik's Cube“) und weiterer Geduldsspiele. Rubik wurde am 13. Juli 1944 in Budapest geboren.

Imre Kertész (1929–2016)

Imre Kertész, geboren am 9. November 1929

Imre Kertész war ein vor allem für seinen „Roman eines Schicksallosen“ (1975) bekannter ungarischer Schriftsteller, der 2002 „für ein schriftstellerisches Werk, das die zerbrechliche Erfahrung des Einzelnen gegenüber der barbarischen Willkür der Geschichte behauptet“ mit dem Nobelpreis für Literatur geehrt wurde. Er wurde am 9. November 1929 in Budapest geboren und starb dort.

Ephraim Kishon (1924–2005)

Ephraim Kishon, geboren am 23. August 1924

Ephraim Kishon war ein israelischer Schriftsteller und Satiriker, der besonders in Deutschland populär war und zu den bedeutendsten des 20. Jahrhundert gezählt wird. Er wurde am 23. August 1924 in Budapest geboren.

Zsa Zsa Gabor (1917–2016)

Zsa Zsa Gabor, geboren am 6. Februar 1917

Zsa Zsa Gabor war eine US-amerikanisch-ungarische Schauspielerin, die in ihrer über 40-jährigen Karriere (u. a. „Moulin Rouge“ 1952) überwiegend in Nebenrollen zu sehen war und vor allem durch ihr Leben in der High Society an der Seite von neun Ehemännern wie Conrad Hilton und George Sanders für Gesprächsstoff sorgte. Sie wurde am 6. Februar 1917 in Budapest geboren.

André Kostolany (1906–1999)

André Kostolany, geboren am 9. Februar 1906

André Kostolany war ein häufig als „Börsen-Guru“ betitelter ungarisch-US-amerikanischer Finanzexperte und Spekulant . Er wurde am 9. Februar 1906 in Budapest geboren.

László Bíró (1899–1985)

László Bíró, geboren am 29. September 1899

László Bíró war ein ungarischer Erfinder, der den im Englischen ihm zu Ehren als „biro“ bezeichneten modernen Kugelschreiber (1938) erfand und diesen in den 1940ern in seiner Wahlheimat Argentinien produzieren ließ. Er wurde am 29. September 1899 in Budapest geboren.

Paul Hörbiger (1894–1981)

Paul Hörbiger, geboren am 29. April 1894

Paul Hörbiger war ein populärer österreichischer Schauspieler, der mit seinen Rollen am Theater und in Filmen wie „Wiener G’schichten“ (1940), „Der dritte Mann“ (1949), „Hallo Dienstmann“ (1952) und „Mädchenjahre einer Königin“ (1954) zu einem der beliebtesten und gefeiertsten Volksschauspieler Wiens wurde. Er wurde am 29. April 1894 in Budapest geboren.

Harry Houdini (1874–1926)

Harry Houdini, geboren am 24. März 1874

Harry Houdini war ein berühmter ungarisch-US-amerikanischer Entfesselungs- und Zauberkünstler, Stuntman und Schauspieler, der das Publikum mit seinen vermeintlich übersinnlichen Kräften in spektakulären Shows in seinen Bann zog und zu den US-Superstars der Jahrhundertwende zählte. Er wurde am 24. März 1874 in Budapest geboren.

Ignaz Semmelweis (1818–1865)

Ignaz Semmelweis, geboren am 1. Juli 1818

Ignaz Semmelweis war ein ungarischer Arzt, der in mangelnder Hygiene die Ursache des Kindbettfiebers fand, für seine Erkenntnisse zu Lebzeiten keine Anerkennung fand („Semmelweis-Reflex“) und posthum zum Pionier der antiseptischen Prophylaxe bzw. Hygiene in der Medizin wurde. Er wurde am 1. Juli 1818 in Buda (heute zu Budapest) geboren.

Budapester A–Z

Weitere bekannte Söhne und Töchter der Stadt Budapest von A bis Z