Jimi Hendrix

Berühmte Personen Seattles

Geboren in Seattle, Washington

Der Geburtsort Seattle: Wer kam in der US-amerikanischen Stadt Seattle zur Welt? Seattle hat viele weltberühmte Persönlichkeiten hervorgebracht. Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Washington, die gebürtige Personen Seattles sind und Seattles Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Seattle zählen etwa Jimi Hendrix, Bill Gates, Chris Cornell und Macklemore.

Stadtinfo & Karte

Seattle – Washington

Seattle, The Emerald City, ist eine US-amerikanische Großstadt in Washington mit rund 620.000 Einwohnern. Im weiteren Umkreis liegen Vancouver und Portland.

Berühmte Personen aus Seattle

Macklemore (1983)

Macklemore, geboren am 18. Juni 1983

Macklemore ist ein US-amerikanischer Rapper (u. a. „And We Danced“ 2009, „Can't Hold Us“ 2011, „Thrift Shop“ 2012), der aktuell häufig mit dem Musikproduzenten Ryan Lewis zusammenarbeitet. Er wurde am 18. Juni 1983 in Seattle, Washington geboren.

Chris Cornell (1964–2017)

Chris Cornell, geboren am 20. Juli 1964

Chris Cornell war ein US-amerikanischer Rockmusiker, Sänger und Gitarrist, der zu den Pionieren des Grunge zählte und als Solokünstler sowie mit seinen Bands „Soundgarden“ (1984–1997, 2010–2017) und „Audioslave“ (2001–2007) große Hits wie „Black Hole Sun“ (1994) und „You Know My Name“ (2006) hatte. Er wurde am 20. Juli 1964 in Seattle, Washington geboren.

Bill Gates (1955)

Bill Gates, geboren am 28. Oktober 1955

Bill Gates ist ein US-amerikanischer Unternehmer, der zusammen mit Paul Allen das Unternehmen „Microsoft“ (1975) gründete, mit einem geschätzten Vermögen von rund 90 Mrd. Dollar (2018) als zweitreichster Mensch der Welt gilt und gemeinsam mit seiner Frau Melinda Gates der weltweit größten Privatstiftung vorsitzt. Gates wurde am 28. Oktober 1955 in Seattle, Washington geboren.

Paul Allen (1953–2018)

Paul Allen, geboren am 21. Januar 1953

Paul Allen war ein US-amerikanischer Unternehmer und Investor, der u. a. zusammen mit Bill Gates den Softwarekonzern „Microsoft“ (1975) gründete. Er wurde am 21. Januar 1953 in Seattle, Washington geboren und starb dort.

Linda B. Buck (1947)

Linda B. Buck, geboren am 29. Januar 1947

Linda B. Buck ist eine US-amerikanische Neurophysiologin und zusammen mit Richard Axel Trägerin des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin 2004 „für die Erforschung der Riechrezeptoren und der Organisation des olfaktorischen Systems“. Sie wurde am 29. Januar 1947 in Seattle, Washington geboren.

Don Simpson (1943–1996)

Don Simpson war ein US-amerikanischer Filmproduzent, der zahlreiche Hollywood-Erfolge produzierte (u. a. „Flashdance“ 1983, „Beverly Hills Cop“ 1984, „Top Gun“ 1986, „The Rock“ 1996). Er wurde am 29. Oktober 1943 in Seattle, Washington geboren.

Jimi Hendrix (1942–1970)

Jimi Hendrix, geboren am 27. November 1942

Jimi Hendrix war ein bedeutender und einflussreicher US-amerikanischer Gitarrist und Sänger, der u. a. mit seiner Interpretation der US-Nationalhymne beim Woodstock-Festival bekannt wurde und vom Rolling Stone Magazin zum besten Gitarristen aller Zeiten gekürt wurde. Er wurde am 27. November 1942 in Seattle, Washington geboren.

Carol Channing (1921–2019)

Carol Channing, geboren am 31. Januar 1921

Carol Channing war eine US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin, die mit den Erfolgsmusicals „Blondinen bevorzugt“ (ab 1949) und „Hello, Dolly!“ (ab 1964) zur weltberühmten Broadway-Legende wurde und etwa in „Modern Millie – Reicher Mann gesucht“ (1967) auch auf der Kinoleinwand überzeugte. Sie wurde am 31. Januar 1921 in Seattle, Washington geboren.

Minoru Yamasaki (1912–1986)

Minoru Yamasaki war ein US-amerikanischer Architekt, dessen berühmteste Bauwerke das 2001 zerstörte World Trade Center in New York (1966–1973) und die bei ihrer Sprengung auch als „Einstürzenden Neubauten“ bekannt gewordene Sozial-Siedlung Pruitt-Igoe in St. Louis (1955) waren. Er wurde am 1. Dezember 1912 in Seattle, Washington geboren.

Mary McCarthy (1912–1989)

Mary McCarthy, geboren am 21. Juni 1912

Mary McCarthy war eine US-amerikanische Schriftstellerin und Frauenrechtlerin, deren größter literarischer Erfolg der Roman „Die Clique“ (1962) war und die vor allem auch durch ihren Briefwechsel mit Hannah Arendt bekannt wurde. Sie wurde am 21. Juni 1912 in Seattle, Washington geboren.

Chester Carlson (1906–1968)

Chester Carlson war ein US-amerikanischer Physiker, Erfinder und Patentanwalt, der die auch als „Xerografie“ bezeichnete Elektrofotografie und damit den modernen Fotokopierer (1938) erfand und die Lizenz für das Verfahren 1947 an die Firma „Haloid“ (heute „Xerox“, erster Fotokopierer 1949) verkaufte. Er wurde am 8. Februar 1906 in Seattle, Washington geboren.

Robert Stroud (1890–1963)

Robert Stroud, geboren am 28. Januar 1890

Robert Stroud war ein US-amerikanischer Verbrecher und Häftling, der für durch ihn verübte Gewaltverbrechen bis zu seinem Tod ununterbrochen 54 Jahre inhaftiert war, sich in der Haft zum Vogelkundler entwickelte und dessen Leben in „Der Gefangene von Alcatraz“ (1962) verfilmt wurde. Er wurde am 28. Januar 1890 in Seattle, Washington geboren.

Gestorben in Seattle

Sterbeort Seattle

Kurt Cobain

Seattle ist nicht nur Geburtsort, sondern auch Sterbeort zahlreicher bekannter Personen: Vor 25 Jahren im Jahr 1994 starb Kurt Cobain in Seattle, Washington in den Vereinigten Staaten. Er war ein US-amerikanischer Rockmusiker, der insbesondere als Sänger, Gitarrist und Songwriter der Band „Nirvana“ Erfolge feierte und sich nicht zuletzt mit dem Song „Smells Like Teen Spirit“ (Album „Nevermind“1991) im kollektiven Musikgedächtnis der 1990er verewigt hat. Geboren wurde er am 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington in den Vereinigten Staaten. Zu den weiteren Persönlichkeiten, die in Seattle gestorben sind, zählen:

† 2017Hans Georg Dehmelt (†94)
† 1996Carl Sagan (†62)
† 1987Walter H. Brattain (†85)