Shakira

BerĂŒhmte Kolumbianer

Geboren im Geburtsland Kolumbien

Hola! Que hay? Das Geburtsland Kolumbien: Welche berĂŒhmten Persönlichkeiten, bekannten Stars und Promis kamen in Kolumbien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die grĂ¶ĂŸten Kolumbianer und Kolumbianerinnen, die berĂŒhmten kolumbianischen Söhne und Töchter des Landes, wie etwa Shakira, die in Barranquilla geboren wurde, Gabriel GarcĂ­a MĂĄrquez, Juan Pablo Montoya, Juan Manuel Santos und John Leguizamo.

Landesinfo

Flagge KolumbienKolumbien – SĂŒdamerikas Norden

Kolumbien ist ein Staat in SĂŒdamerika. Die Hauptstadt des Landes ist BogotĂĄ. In Kolumbien leben ca. 49 Mio. Kolumbianer, Kolumbianerinnen und Einwohner anderer NationalitĂ€ten. Amtssprache ist Spanisch. Kolumbien umfasst eine FlĂ€che von rund 1 Mio. km² und ist damit etwa zweimal so groß wie Frankreich. Der höchste Berg in Kolumbien ist der Pico CristĂłbal ColĂłn mit 5.775 Metern. NachbarlĂ€nder sind Brasilien, Peru, Venezuela, Ecuador und Panama.

Kolumbien-Lesetipps

Kleine Geschichte Kolumbiens

Buch »Kleine Geschichte Kolumbiens«

Kolumbienkenner Hans-Joachim König gibt einen prĂ€gnanten Überblick ĂŒber die Geschichte Kolumbiens und informiert umfassend ĂŒber politische, wirtschaftliche und soziale ZusammenhĂ€nge. 189 Seiten. amazon.de

Kolumbien. Ein LÀnderportrÀt

Buch »Kolumbien. Ein LÀnderportrÀt«

Kolumbien ist ein Land voller GegensĂ€tze: BĂŒrgerkrieg und Lebensfreude, BiodiversitĂ€t und Umweltzerstörung, Amazonasdschungel und riesige Metropolen. FĂŒnfzig Millionen Menschen leben hier. Martin Specht interessiert, wie sie leben, was sie bewegt. 200 Seiten. amazon.de

BerĂŒhmte Kolumbianer

Shakira Barranquilla 1977

Shakira, geboren am 2. Februar 1977

Shakira wurde am 2. Februar 1977 in Barranquilla in Kolumbien geboren. Sie ist eine kolumbianische SĂ€ngerin, die Mitte der 1990er-Jahre zunĂ€chst im spanischsprachigen Raum bekannt wurde, seit den 2000er-Jahren mit Pop-Titeln wie „Whenever, Wherever“ (2001), „Hips Don't Lie“ (2006) und „Waka Waka“ (2010) weltweite Charterfolge hat und u. a. zweifache Grammy-PreistrĂ€gerin ist.

Juan Pablo Montoya BogotĂĄ 1975

Juan Pablo Montoya, geboren am 20. September 1975

Juan Pablo Montoya wurde am 20. September 1975 in BogotĂĄ in Kolumbien geboren. Er ist ein populĂ€rer kolumbianischer NASCAR-Rennfahrer und ehemaliger Pilot der Formel 1 (2001–2006).

John Leguizamo BogotĂĄ 1964

John Leguizamo, geboren am 22. Juli 1964

John Leguizamo wurde am 22. Juli 1964 in BogotĂĄ in Kolumbien geboren. Er ist ein kolumbianischer Schauspieler (u. a. „Super Mario Bros.“ 1993, „William Shakespeares Romeo + Julia“ 1996, „Moulin Rouge“ 2001) und Komiker.

Juan Manuel Santos BogotĂĄ 1951

Juan Manuel Santos, geboren am 10. August 1951

Juan Manuel Santos wurde am 10. August 1951 in BogotĂĄ in Kolumbien geboren. Er ist ein kolumbianischer Politiker und ehemaliger PrĂ€sident Kolumbiens (2010–2018), der fĂŒr seine „entschlossenen Anstrengungen“ zur Beendigung des ĂŒber 50 Jahre andauernden BĂŒrgerkriegs in Kolumbien und den Abschluss eines Friedensabkommens mit dem Friedensnobelpreis 2016 ausgezeichnet wurde.

Pablo Escobar Rionegro 1949

Pablo Escobar, geboren am 1. Dezember 1949

Pablo Escobar wurde am 1. Dezember 1949 in Rionegro in Kolumbien geboren. Er war ein auch als „Kokain-König“ betitelter mĂ€chtiger kolumbianischer DrogenhĂ€ndler, der mit seinem skrupellosen MedellĂ­n-Kartell ab den 1970er-Jahren den internationalen Kokainhandel beherrschte und sich mit den daraus erzielten Gewinnen ein illegales Wirtschaftsimperium aufbaute.

Fernando Botero MedellĂ­n 1932

Fernando Botero, geboren am 19. April 1932

Fernando Botero wurde am 19. April 1932 in MedellĂ­n in Kolumbien geboren. Er ist ein kolumbianischer Maler und Bildhauer, der zu den bekanntesten KĂŒnstlern Lateinamerikas zĂ€hlt und vor allem fĂŒr seine rundlichen, aufgeblĂ€hten Skulpturen von Menschen und Tieren bekannt ist.

Gabriel GarcĂ­a MĂĄrquez Aracataca, Magdalena 1927

Gabriel GarcĂ­a MĂĄrquez, geboren am 6. MĂ€rz 1927

Gabriel GarcĂ­a MĂĄrquez wurde am 6. MĂ€rz 1927 in Aracataca, Magdalena in Kolumbien geboren. Er war ein kolumbianischer Schriftsteller (u. a. „Hundert Jahre Einsamkeit“ 1967) sowie TrĂ€ger des Nobelpreises fĂŒr Literatur 1982 fĂŒr seine Werke „in denen sich das Phantastische und das Realistische in einer (
) Dichtung vereinen, die Leben und Konflikt eines Kontinents widerspiegeln“.

Gestorben in Kolumbien

In Kolumbien verstorbene Personen

SimĂłn BolĂ­var

Vor 189 Jahren im Jahr 1830 starb SimĂłn BolĂ­var in Santa Marta in Kolumbien. Er war ein in vielen LĂ€ndern SĂŒdamerikas als Nationalheld verehrter sĂŒdamerikanischer UnabhĂ€ngigkeitskĂ€mpfer, der die UnabhĂ€ngigkeitsbewegung gegen die Kolonialmacht Spanien im heutigen Bolivien, Ecuador, Kolumbien, PanamĂĄ, Peru und Venezuela anfĂŒhrte (1809–1825). Geboren wurde er am 24. Juli 1783 in Caracas in Venezuela. Daneben ist Kolumbien der Sterbeort von Carlos Gardel, der hier im Alter von 44 Jahren starb.

SĂŒdamerika