Karl Lehmann

Berühmte Sigmaringener

Geboren in Sigmaringen

Der Geburtsort Sigmaringen: Wer kam in der deutschen Stadt Sigmaringen zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Baden-Württemberg, die gebürtige Sigmaringener sind und Sigmaringens Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Sigmaringen zählen etwa Karl Lehmann und Lothar Späth.

Stadtinfo & Karte

Sigmaringen – Regierungsbezirk Tübingen

Sigmaringen ist eine deutsche Stadt in Baden-Württemberg mit rund 16.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 90 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Biberach an der Riß, Rottweil, Reutlingen, Konstanz und Tübingen.

Berühmte Personen aus Sigmaringen

Lothar Späth (1937–2016)

Lothar Späth, geboren am 16. November 1937

Lothar Späth war ein deutscher Politiker der CDU und langjähriger Ministerpräsident des Landes Baden-Württemberg (1978–1991). Er wurde am 16. November 1937 in Sigmaringen geboren.

Karl Lehmann (1936–2018)

Karl Lehmann, geboren am 16. Mai 1936

Karl Lehmann war ein deutscher Geistlicher, der als katholischer Bischof von Mainz (1983–2016), Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz (1987–2008) und Kardinal (2001) zu den populärsten deutschen Kirchenmännern zählte und mit seinem liberalen Kurs als weltoffener Kopf und Brückenbauer des Katholizismus galt. Er wurde am 16. Mai 1936 in Sigmaringen geboren.

Berühmte Personen aus der Umgebung

Rund um Sigmaringen Geborene

Martin Heidegger

Auch im näheren Umland der Stadt Sigmaringen wurden prominente Persönlichkeiten geboren. So kam zum Beispiel im Jahr 1889 nur etwa 13 Kilometer entfernt Martin Heidegger in Meßkirch zur Welt. Ebenfalls nahe gelegen in Ebingen wurde Kurt Georg Kiesinger, in Riedlingen Mario Gómez und in Tailfingen (heute zu Albstadt) Marcel Beyer geboren.

Baden-Württemberg