Gottfried Wilhelm Leibniz

Gottfried Wilhelm Leibniz

wurde am 1. Juli 1646 geboren

Gottfried Wilhelm Leibniz war ein bedeutender deutscher Philosoph und Wissenschaftler, der vielfach als Vordenker der Aufklärung und letzter Universalgelehrter gilt, u. a. eine frĂĽhe leistungsfähige Rechenmaschine konstruierte, die Differential- und Integralrechnung entwickelte und das Dualsystem dokumentierte. Er wurde nach dem gregorianischen Kalender am 1. Juli 1646 (am 21. Juni 1646 nach dem damals in dieser Region noch verwendeten julianischen Kalender) in Leipzig im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und verstarb mit 70 Jahren am 14. November 1716 in Hannover. Sein Geburtstag jährte sich 2017 zum 371. Mal.

Gottfried Wilhelm Leibniz, geboren 1646, war ein deutscher Philosoph und Wissenschaftler.

Lebensdaten

Steckbrief von Gottfried Wilhelm Leibniz

Geburtsdatum1. Juli 1646
Angabe nach dem heutigen gregorianischen Kalender.
GeburtsortLeipzig, Heiliges Römisches Reich (heute Deutschland)
TodesdatumSamstag, 14. November 1716 (†70)
SterbeortHannover, Heiliges Römisches Reich (heute Deutschland)
GrabstätteNeustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis, Calenberger Neustadt, Hannover
SternzeichenKrebs

Leibniz-Zitat

»Beim Erwachen hatte ich schon so viele Einfälle, dass der Tag nicht ausreichte, um sie niederzuschreiben.«

– Gottfried Wilhelm Leibniz

Zeitliche Einordnung

Leibniz' Zeit (1646–1716) und seine Zeitgenossen

Gottfried Wilhelm Leibniz wird in der Mitte des 17. Jahrhunderts geboren. Er kommt 1646 zur Zeit der Reformation und des DreiĂźigjährigen Krieges zur Welt. Zu seiner Generation gehören etwa Maria Sibylla Merian (1647–1717) und Hans Carl von Carlowitz (1645–1714). Seine frĂĽhe Kindheit verbringt er in den 1640ern, in den 1650er-Jahren wächst er heran. Zu seiner Lebenszeit wirken u. a. Zeitgenossen wie Athanasius Kircher (1602–1680), Christoph Cellarius (1638–1707) und Thomas Hobbes (1588–1679). Gottfried Wilhelm Leibniz' Lebensspanne umfasst 70 Jahre. Er stirbt 1716 zur Zeit des Barocks.

Hinweis zu den Lebensdaten von Leibniz: Im Jahr 1582 wurde der Gregorianische Kalender eingeführt, der den zuvor verwendeten Julianischen Kalender ablöste. Regional verzögerte sich die Umstellung auf den neuen Kalender aber teils mehrere Jahrhunderte und wurde erst 1949 vollständig abgeschlossen. Das Geburtsdatum von Gottfried Wilhelm Leibniz wird daher entweder entsprechend des Gregorianischen Kalenders oder des regional zur Geburt noch gültigen Julianischen Kalenders angegeben. Das Sterbedatum entspricht dem Todestag nach dem gregorianischen Kalender.

Leibniz-Lebenslauf

Zeitleiste: Stationen und Ereignisse im Leben von Leibniz

1646Geburt am 1. Juli in Leipzig im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland)
1700Leibniz wird Akademie-Präsident ( Bayern 2 Kalenderblatt)
1716Tod mit 70 Jahren am 14. November in Hannover im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland)
2046400. Jubiläum des Geburtstages am 1. Juli
2066350. Todestag am 14. November

Leibniz-Autogramm

Unterschrift von Gottfried Wilhelm Leibniz

Unterschrift Gottfried Wilhelm Leibniz

Worte ĂĽber Leibniz

Max Planck

»Was beim näheren Studium der Persönlichkeit von Gottfried Wilhelm Leibniz immer wieder in die Augen fällt und was ihn hoch über alle Zeitgenossen erhebt, ist die Vereinigung der Gabe, sich in die höchsten und feinsten Probleme irgendeines speziellen Wissensgebietes zu vertiefen und es durch tiefgreifende neue Ideen so zu bereichern, wie es nur ein Fachgelehrter ersten Ranges zu tun vermag…«

– Max Planck über Gottfried Wilhelm Leibniz, 1. Juli 1926 (Akademie-Ansprache)

Leibniz-FAQ

Fragen und Fakten ĂĽber Gottfried Wilhelm Leibniz

Wann wurde Leibniz geboren? Gottfried Wilhelm Leibniz wurde vor 371 Jahren im Jahr 1646 geboren.

An welchem Tag ist Gottfried Wilhelm Leibniz geboren worden? Leibniz hatte nach dem heute verwendeten Gregorianischen Kalender im Sommer am 1. Juli Geburtstag. In diesem Jahr fiel sein Geburtstag auf einen Samstag, im nächsten Jahr liegt er auf einem Sonntag. Nach dem zur Geburt von Gottfried Wilhelm Leibniz im Jahr 1646 teils noch verwendeten Julianischen Kalender fällt der Geburtstag auf den 21. Juni.

In welchem Sternzeichen wurde Leibniz geboren? Gottfried Wilhelm Leibniz wurde im westlichen Tierkreiszeichen Krebs geboren.

Wo wurde Gottfried Wilhelm Leibniz geboren? Leibniz wurde in Deutschland geboren. Er kam in Leipzig im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) zur Welt.

Wann ist Leibniz gestorben? Gottfried Wilhelm Leibniz starb nach dem Gregorianischen Kalender vor 301 Jahren zu Beginn des 18. Jahrhunderts am 14. November 1716, einem Samstag.

Wie alt war Gottfried Wilhelm Leibniz als er starb? Gottfried Wilhelm Leibniz wurde 70 Jahre alt.

Geburtsort/Sterbeort

Leipzig – Heiliges Römisches Reich

Karte des Geburtsortes von Gottfried Wilhelm Leibniz

Gottfried Wilhelm Leibniz wurde in Leipzig im Heiligen Römischen Reich (heute Deutschland) geboren und verstarb in Hannover .

Webtipps

Leibniz-Infos im Web

Externe Recherchequellen, um mehr ĂĽber Gottfried Wilhelm Leibniz zu erfahren:

Leibniz-Lesetipp

Der berĂĽhmte Herr Leibniz

Buch »Der berühmte Herr Leibniz«

Die Biographie von Eike Christian Hirsch ĂĽber das letzte Universalgenie ist das Portrait eines sonderbaren, schwierigen und doch liebenswerten Mannes sowie ein Bild der Epoche um 1700, deren ĂĽberragender Kopf Leibniz war. 659 Seiten. amazon.de

Empfehlen

Personen-Ranking: 10.0/10

Das Ranking wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität. Steigern Sie das Ranking von Gottfried Wilhelm Leibniz auf geboren.am durch eine Empfehlung:

Mehr entdecken

Thematisch mit Gottfried Wilhelm Leibniz verwandte Persönlichkeiten

Geburtstag

1.7.

Der 1. Juli: Wer hat am gleichen Tag wie Gottfried Wilhelm Leibniz Geburtstag?

Geburtsjahr

1646

BerĂĽhmte Persönlichkeiten aus dem Jahrgang 1646: Wer wurde im Jahr 1646 geboren?

Geist & Bildung

Weitere berĂĽhmte Personen des Geistes & Wissens: Gelehrte & Intellektuelle.

Schlagworte zu Leibniz