Karl Martell

Berühmte Walonen

Geboren in der Wallonie, Belgien

Die Geburtsregion Wallonie: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in der Wallonie in Belgien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie berühmte gebürtige Walonen von gestern und heute, z. B. aus Charleroi oder Lüttich. Zu ihnen zählen etwa Karl Martell, René Magritte, Georges Simenon und Adolphe Sax.

Infos zur Region

Region Wallonie – Belgien

Wallonie liegt in Belgien. Auf einer Fläche von rund 17.000 km² leben in der Wallonie etwa 3,5 Mio. Walonen. Verwaltungssitz ist Namur.

Orte

Städte in der Wallonie

Berühmte Personen aus der Wallonie sortiert nach der Stadt ihrer Geburt:

Berühmte Walonen

Dominique Pire Dinant 1910

Dominique Pire, geboren am 10. Februar 1910

In Dinant wurde Dominique Pire geboren. Er kam am 10. Februar 1910 zur Welt und war ein Dominikaner-Mönch und Träger des Friedensnobelpreises 1958.

Georges Simenon Lüttich 1903

Georges Simenon, geboren am 12. Februar 1903

Georges Simenon wurde 1903 in Lüttich geboren. Er war ein weltberühmter belgischer Schriftsteller, der vor allem für seine rund 80 vielfach verfilmten Kriminalromane rund um den mit Melone, Mantel und Pfeife ermittelnden „Kommissar Maigret“ (1929–1972) bekannt ist.

René Magritte Lessines 1898

René Magritte, geboren am 21. November 1898

In Lessines wurde René Magritte geboren. Er kam am 21. November 1898 zur Welt und war ein belgischer Maler und bedeutender Vertreter des Surrealismus, in dessen Werken Reales und Irreales aufeinandertreffen.

Georges Lemaître Charleroi 1894

Georges Lemaître, geboren am 17. Juli 1894

Georges Lemaître wurde in Charleroi geboren. Er kam am 17. Juli 1894 zur Welt und war ein belgischer katholischer Theologe und Physiker, der heute als Begründer der häufig Edwin Hubble zugeschriebenen Theorie eines expandierenden Universums und der Urknalltheorie gilt.

Hélène Dutrieu Tournai 1877

Hélène Dutrieu, geboren am 10. Juli 1877

In Tournai wurde 1877 Hélène Dutrieu geboren. Sie war eine belgische Artistin, Radrennfahrerin und Pilotin, die die erste weibliche Weltmeisterin im Radrennsport (1896) wurde, im Zirkus mit einer Rad-Nummer als „menschlicher Pfeil“ auftrat und als Pilotin zahlreiche Flugwettbewerbe gewann und Rekorde aufstellte.

Jules Bordet Soignies 1870

Jules Bordet, geboren am 13. Juni 1870

Jules Bordet wurde in Soignies geboren. Er kam am 13. Juni 1870 zur Welt und war ein belgischer Immunologe und Träger des Nobelpreises für Medizin 1919 „für seine Entdeckungen auf dem Gebiet der Immunität“.

César Franck Lüttich 1822

César Franck, geboren am 10. Dezember 1822

In Lüttich wurde César Franck geboren. Er kam am 10. Dezember 1822 zur Welt und war ein bedeutender belgisch-stämmiger französischer Komponist des 19. Jahrhunderts, Pianist, Organist und Musiklehrer, der mit einigen Werken Eingang in das klassische Standardrepertoire gefunden hat.

Étienne Lenoir Mussy-la-Ville 1822

Étienne Lenoir, geboren am 12. Januar 1822

Étienne Lenoir wurde 1822 in Mussy-la-Ville geboren. Er war ein luxemburgisch-französischer Geschäftsmann und Erfinder, der den ersten brauchbaren Gasmotor (1859) entwickelte und u. a. das erste damit angetriebene Straßenfahrzeug „Hippomobile“ (1863) konstruierte.

Adolphe Sax Dinant 1814

Adolphe Sax, geboren am 6. November 1814

In Dinant wurde Adolphe Sax geboren. Er kam am 6. November 1814 zur Welt und war ein belgischer Musikinstrumentenbauer, Musiker und der Erfinder des Saxophons (1840).

Karl Martell Herstal 688

Karl Martell, geboren  688

Karl Martell wurde 688 in Héristal (heute Herstal) geboren. Er war ein fränkischer Hausmeier der Arnulfinger und als faktischer Herrscher des Frankenreiches (1718–1741) einer der Gründerväter des späteren Reichs Karl des Großen, der dessen Einheit festigte und in der Schlacht bei Poitiers 732 die Araber besiegte.

Belgien