Udo Jürgens

Berühmte Kärntner

Geboren in Kärnten

Die Geburtsregion Kärnten: Welche bekannten Persönlichkeiten kamen in Kärnten in Österreich zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie berühmte gebürtige Kärntner von gestern und heute, z. B. aus Klagenfurt am Wörthersee, Villach oder Friesach. Zu ihnen zählen etwa Udo Jürgens, Peter Handke, Ingeborg Bachmann und Heinrich Harrer.

Infos zur Region

Bundesland Kärnten – Südösterreich

Kärnten liegt in Österreich. Auf einer Fläche von rund 9.540 km² leben in Kärnten etwa 561.000 Kärntner. Landeshauptstadt ist Klagenfurt am Wörthersee.

Orte

Städte in Kärnten

Berühmte Personen aus Kärnten sortiert nach der Stadt ihrer Geburt:

Berühmte Kärntner

Robert Stadlober Friesach 1982

Robert Stadlober, geboren am 3. August 1982

In Friesach, Kärnten wurde Robert Stadlober geboren. Stadlober kam am 3. August 1982 zur Welt und ist ein österreichischer Schauspieler (u. a. „Sonnenallee“ 1999, „Crazy“ 2000, „Verschwende deine Jugend“ 2003, „Krabat“ 2008) und Musiker.

Nik P. Friesach 1962

Nik P., geboren am 6. April 1962

Nik P. wurde 1962 in Friesach, Kärnten geboren. Er ist ein österreichischer Schlagersänger, der mit seiner Komposition „Ein Stern (der Deinen Namen trägt)“ (1998) die Single schrieb, die sich (in der Fassung mit DJ Ötzi 2007) mit 106 Wochen am längsten in den Top Ten der deutschen Charts halten konnte.

Antonia Rados Klagenfurt am Wörthersee 1953

In Klagenfurt wurde 1953 Antonia Rados geboren. Rados ist eine österreichische Journalistin, die bis Anfang der 1990er für den ORF als Auslandskorrespondentin arbeitete und seit 1995 für die Mediengruppe RTL aus Kriegs- und Krisenregionen der Welt berichtet.

Peter Handke Griffen, Kärnten 1942

Peter Handke, geboren am 6. Dezember 1942

Peter Handke wurde 1942 in Griffen, Kärnten geboren. Handke ist ein österreichischer Schriftsteller und Lyriker (u. a. „Die Hornissen“ 1966, „Die Angst des Tormanns beim Elfmeter“ 1970, „Wunschloses Unglück“ 1972), der als Vertreter sprachexperimenteller Literatur gilt und in den 1990er-Jahren mit seiner Parteinahme für Serbien Kontroversen auslöste.

Udo Jürgens Klagenfurt am Wörthersee 1934

Udo Jürgens, geboren am 30. September 1934

In Klagenfurt wurde 1934 Udo Jürgens geboren. Er war ein im deutschen Sprachraum erfolgreicher österreichischer Komponist und Sänger (u. a. „Siebzehn Jahr, blondes Haar“ 1965, „Merci Chérie“ 1966, „Griechischer Wein“ 1974, „Aber bitte mit Sahne“ 1976).

Ingeborg Bachmann Klagenfurt am Wörthersee 1926

Ingeborg Bachmann, geboren am 25. Juni 1926

Ingeborg Bachmann wurde 1926 in Klagenfurt geboren. Sie war eine österreichische Schriftstellerin, die als eine der bedeutendsten deutschsprachigen Autorinnen des 20. Jahrhunderts gilt und u. a. den Roman „Malina” (1971), den Erzählband „Das dreißigste Jahr” (1961) sowie das Libretto zur Oper „Der Prinz von Homburg” (1960) schrieb.

Paul Watzlawick Villach 1921

Paul Watzlawick, geboren am 25. Juli 1921

In Villach, Kärnten wurde Paul Watzlawick geboren. Er kam am 25. Juli 1921 zur Welt und war ein österreichisch-US-amerikanischer Psychologe, Philosoph, Kommunikationswissenschaftler, Soziologe und Autor (u. a. „Anleitung zum Unglücklichsein“ 1983).

Heinrich Harrer Obergossen, Hüttenberg 1912

Heinrich Harrer, geboren am 6. Juli 1912

Heinrich Harrer wurde 1912 in Obergossen, Hüttenberg geboren. Er war ein österreichischer Bergsteiger und Forscher, der als einer der Erstbesteiger der Eiger-Nordwand (1938) berühmt wurde und über seine Zeit mit dem Dalai Lama im Himalaya den 1997 verfilmten Bestseller „Sieben Jahre in Tibet“ (1952) schrieb.

Robert Musil Klagenfurt am Wörthersee 1880

Robert Musil, geboren am 6. November 1880

In Klagenfurt wurde 1880 Robert Musil geboren. Er war ein österreichischer Schriftsteller, der mit dem unvollendeten Werk „Der Mann ohne Eigenschaften“ (1921–1942) einen der einflussreichsten Romane des 20. Jahrhunderts schuf und u. a. den Schulroman „Die Verwirrungen des Zöglings Törless“ (1906) schrieb.

Gestorben in Kärnten

In Kärnten Verstorbene

Carl Auer von Welsbach

Vor neunzig Jahren im Jahr 1929 starb Carl Auer von Welsbach in Mölbling, Kärnten in Österreich. Er war ein österreichischer Wissenschaftler und Erfinder, der u. a. ein sehr lichtstarkes Gaslicht („Auerlicht“ mit Glühstrumpf), die Metallfadenlampe sowie den Zündstein im Feuerzeug erfand und vier chemische Elemente bzw. Metalle der seltenen Erden (Lutetium, Neodym, Praseodym, Ytterbium) entdeckte. Geboren wurde er am 1. September 1858 in Wien. Daneben starb in Kärnten Maria Schell, die hier im Jahr 2005 mit 79 Jahren starb.

Österreich