Hanna Reitsch

Berühmte Hirschberger

Geboren in Hirschberg (Jelenia Góra)

Der Geburtsort Hirschberg, Jelenia Góra: Wer kam in der polnischen Stadt Hirschberg zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die berühmten Söhne und Töchter des Geburtsortes in Niederschlesien, die gebürtige Hirschberger sind und Hirschbergs Identität mit ihren Biographien und Lebensgeschichten prägten. Zu den bekannten Personen der Stadt Hirschberg zählen etwa Hanna Reitsch und Georg Heym.

Stadtinfo & Karte

Hirschberg (Jelenia Góra) – Niederschlesien

Hirschberg (Jelenia Góra) ist eine polnische Stadt in Niederschlesien mit rund 82.000 Einwohnern. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von etwa 110 km². Im Umland und der näheren Umgebung liegen Städte und Orte wie Görlitz, Zittau, Breslau und Bautzen.

Berühmte Personen aus Hirschberg

Hanna Reitsch (1912–1979)

Hanna Reitsch, geboren am 29. März 1912

Hanna Reitsch war eine deutsche Fliegerin und Flugpionierin, die vor, im und nach dem Zweiten Weltkrieg über 40 Rekorde erflog (u. a. erste Frau, die 1937 zum Flugkapitän ernannt wird und die einen Helikopter, ein Raketenflugzeug sowie ein Jet-Flugzeug fliegt). Sie wurde am 29. März 1912 in Hirschberg im Riesengebirge (heute Jelenia Góra) geboren.

Georg Heym (1887–1912)

Georg Heym, geboren am 30. Oktober 1887

Georg Heym war ein deutscher Schriftsteller und bekannter Lyriker des frühen Expressionismus (u. a. Gedichtsammlungen „Der ewige Tag“ 1911 und „Der Kondor“ 1912). Er wurde am 30. Oktober 1887 in Hirschberg im Riesengebirge (heute Jelenia Góra) geboren.

Berühmte Personen aus der Umgebung

Rund um Hirschberg Geborene

Klaus Töpfer

Auch im näheren Umland der Stadt Hirschberg wurden prominente Persönlichkeiten geboren. So kam zum Beispiel im Jahr 1938 rund 40 Kilometer entfernt Klaus Töpfer in Waldenburg (heute Wałbrzych) in Deutschland (heute Polen) zur Welt. Ebenfalls nahe gelegen in Bunzlau (heute Bolesławiec) im Herzogtum Schweidnitz-Jauer (heute Polen) wurde Martin Opitz geboren.

Gestorben in Hirschberg

Gerhart Hauptmann starb in Hirschberg

Gerhart Hauptmann

Vor 72 Jahren im Jahr 1946 starb Gerhart Hauptmann in Agnetendorf (heute zu Jelenia Góra, Hirschberg) in Polen. Er war ein deutscher Dramatiker, Schriftsteller (u. a. „Bahnwärter Thiel“ 1888, „Die Ratten“ 1911), bedeutender Vertreter des Naturalismus und Träger des Nobelpreises für Literatur 1912 „vornehmlich für seine reiche, vielseitige, hervorragende Wirksamkeit auf dem Gebiete der dramatischen Dichtung“. Geboren wurde er am 15. November 1862 in Obersalzbrunn (heute Szczawno Zdrój) in Preußen (heute Polen).

Polen