Eva PerĂłn

Eva PerĂłn (Evita)

wurde am 7. Mai 1919 geboren

MarĂ­a Eva Duarte de PerĂłn, so ihr richtiger Name, war eine argentinische Politikerin und Sängerin, die als zweite Frau des Präsidenten Juan Domingo PerĂłn die „First Lady“ Argentiniens war, u. a. das Frauenwahlrecht durchsetzte und insbesondere von der Arbeiterklasse ihres Landes verehrt wurde. Sie wurde am 7. Mai 1919 in Los Toldos in Argentinien geboren und verstarb am 26. Juli 1952 mit nur 33 Jahren in Buenos Aires. Dieses Jahr wäre sie 99 Jahre alt geworden.

Eva PerĂłn, geboren 1919, war eine argentinische Identifikationsfigur.

Lebensdaten

Steckbrief von María Eva Duarte de Perón – alias Eva Perón

GeburtsdatumMittwoch, 7. Mai 1919
GeburtsortLos Toldos, Argentinien
TodesdatumSamstag, 26. Juli 1952 (†33)
SterbeortBuenos Aires, Argentinien
GrabstätteFriedhof La Recoleta, Buenos Aires, Argentinien
SternzeichenStier

PerĂłn-Zitat

»Ich weiß, dass ich wie jede Frau des Volkes mehr Kraft habe, als es scheint.«

– Eva Perón

Zeitliche Einordnung

Peróns Zeit (1919–1952) und ihre Zeitgenossen

Eva PerĂłn lebte und wirkte im 20. Jahrhundert. Sie kommt 1919 zwischen den Weltkriegen zur Welt. Bekannte Zeitgenossen ihrer Generation sind John F. Kennedy (1917–1963) und Nelson Mandela (1918–2013). Geboren am Ende der 1910er-Jahre erlebt sie eine Kindheit in den 1920ern und ihre Jugend in den 1930ern. Während sie lebt wirken u. a. auch Violet Jessop (1887–1971), Oskar Schindler (1908–1974) und Al Capone (1899–1947). Eva PerĂłns kurze Lebensspanne umfasst 33 Jahre. Sie stirbt 1952 in der Zeit des Kalten Krieges.

PerĂłn-Autogramm

Unterschrift von Eva PerĂłn

Unterschrift Eva PerĂłn

PerĂłn-Trivia

Schon gewusst?

Eva PerĂłn wurde am 13. Mai 1957 heimlich unter dem Pseudonym Maria Maggi de Magistris in Mailand beigesetzt.

PerĂłn-FAQ

Fragen und Fakten ĂĽber Eva PerĂłn

Wie hieß Eva Perón mit richtigem Namen? Mit bürgerlichem Namen hieß sie María Eva Duarte de Perón. „Eva Perón“ ist ein Pseudonym.

In welchem Jahr wurde PerĂłn geboren? Eva PerĂłn wurde vor 99 Jahren im Jahr 1919 geboren.

An welchem Tag ist Eva PerĂłn geboren worden? PerĂłn hatte im FrĂĽhling (Herbst in der sĂĽdlichen Hemisphäre) am 7. Mai Geburtstag. Sie wurde an einem Mittwoch geboren. In diesem Jahr fiel ihr Geburtstag auf einen Montag, im nächsten Jahr liegt er auf einem Dienstag.

In welchem Sternzeichen wurde PerĂłn geboren? Eva PerĂłn wurde im westlichen Tierkreiszeichen Stier geboren. Nach dem chinesischen Horoskop kam sie im Jahr des Schafes (Element Erde) zur Welt.

Wo wurde Eva PerĂłn geboren? PerĂłn wurde auf der SĂĽdhalbkugel in Los Toldos in Argentinien geboren.

Wann ist PerĂłn gestorben? Eva PerĂłn verstarb vor 66 Jahren Anfang der 1950er-Jahre am 26. Juli 1952, einem Samstag.

Wie alt war Eva PerĂłn als sie starb? Eva PerĂłn wurde nur 33 Jahre alt.

Wie alt wäre Eva Perón heute? Würde Eva Perón noch leben, wäre sie heute 99 Jahre alt. Sie wurde vor exakt 36.378 Tagen geboren.

Wie groß war Perón? Eva Perón hatte eine Körpergröße von etwa 1,65 m.

Geburtsort/Sterbeort

Los Toldos – Argentinien

Karte des Geburtsortes von Eva PerĂłn

Eva PerĂłn wurde in Los Toldos in Argentinien geboren und verstarb in Buenos Aires .

Jahrestage

Aktuelle Perón-Jubiläen & Gedenktage

99. Geburtstag:  in diesem Jahr am 7. Mai 2018. Jubiläen in diesem Jahr â€ş

100. Jubiläum:  des Geburtstages am 7. Mai 2019. Jubiläen im Jahr 2019 â€ş

70. Todestag:  am 26. Juli 2022. Jubiläen im Jahr 2022 â€ş

Weblinks

PerĂłn im Web

Ausgewählte Webseiten über die Biographie und wichtige Ereignisse im Leben von Eva Perón:

Empfehlen

Personen-Ranking: 10.0/10

Das Ranking von Eva Perón auf geboren.am wird berechnet aus Faktoren wie Relevanz, Bekanntheit und Popularität.

Mehr entdecken

Thematisch mit Eva Perón verwandte Persönlichkeiten

Geburtstag

7.5.

Der 7. Mai: Wer hat am gleichen Tag wie Eva PerĂłn Geburtstag?

Geburtsjahr

1919

BerĂĽhmte Persönlichkeiten aus dem Jahrgang 1919: Wer wurde im Jahr 1919 geboren?

Alltag & Leben

Weitere berĂĽhmte Personen der Gesellschaft: Menschen & Helden des Alltags.

Schlagworte zu PerĂłn