Französisch-Polynesier

Geboren in Französisch-Polynesien

Das Geburtsland Franz√∂sisch-Polynesien: Welche ber√ľhmten Pers√∂nlichkeiten, bekannten Stars und Promis kamen in Franz√∂sisch-Polynesien zur Welt? Auf dieser Seite finden Sie die gr√∂√üten Franz√∂sisch-Polynesier und Franz√∂sisch-Polynesierinnen, die ber√ľhmten franz√∂sisch-polynesischen S√∂hne und T√∂chter des Landes, wie etwa Conrad L. Hall, der in Papeete, Tahiti geboren wurde, und Tarita Teriipaia.

Landesinfo

Flagge Franz√∂sisch-PolynesienFranz√∂sisch-Polynesien ‚Äď Ozeanien

Franz√∂sisch-Polynesien ist ein franz√∂sisches √úberseegebiet in Polynesien. Die Hauptstadt des Landes ist Papeete. In Franz√∂sisch-Polynesien leben ca. 270.000 Franz√∂sisch-Polynesier, Franz√∂sisch-Polynesierinnen und Einwohner anderer Nationalit√§ten. Amtssprache ist Franz√∂sisch. Franz√∂sisch-Polynesien umfasst eine Fl√§che von rund 4.170 km².

Ber√ľhmte Franz√∂sisch-Polynesier

Tarita Teriipaia Bora Bora 1941

Tarita Teriipaia wurde am 29. Dezember 1941 in Bora Bora in Franz√∂sisch-Polynesien geboren. Sie ist eine ehemalige polynesische T√§nzerin und Schauspielerin, die mit ihrer einzigen Filmrolle als ‚ÄěMaimiti‚Äú in ‚ÄěMeuterei auf der Bounty‚Äú (1962) an der Seite von Marlon Brando in den 1960ern international bekannt wurde und sp√§ter Brandos Frau wurde (1962‚Äď1972).

Conrad L. Hall Papeete 1926

Conrad L. Hall wurde am 21. Juni 1926 in Papeete, Tahiti in Franz√∂sisch-Polynesien geboren. Er war ein f√ľnf Jahrzehnte im Filmgesch√§ft t√§tiger US-amerikanischer Kameramann, der f√ľr seine Arbeit bei den Filmen ‚ÄěZwei Banditen‚Äú (1969), ‚ÄěAmerican Beauty‚Äú (1999) und ‚ÄěRoad to Perdition‚Äú (2002) jeweils einen Oscar erhielt und insgesamt zehnmal nominiert wurde.

Weitere bekannte Personen des Landes

In Französisch-Polynesien kamen daneben etwa Fabrice Santoro, ein französischer Tennisspieler, Marama Vahirua, ein französischer Fußballspieler, und Nicolas Vallar, ein tahitischer Fußballspieler, zur Welt.

Gestorben in Französisch-Polynesien

1903 starb Paul Gauguin in Französisch-Polynesien

Paul Gauguin

Vor 115 Jahren im Jahr 1903 starb Paul Gauguin in Atuona auf Hiva Oa, Marquesas in Franz√∂sisch-Polynesien. Er war ein bedeutender franz√∂sischer Maler des Post-Impressionismus, der den Symbolismus, Synthetismus und Expressionismus stark beeinflusste (u. a. ‚ÄěFrauen aus Tahiti‚Äú 1891). Geboren wurde er am 7. Juni 1848 in Paris.

Ozeanien