Johannes Gutenberg

Deutsche Erfinder: „Made in Germany“

„Made in Germany“, das ist weltweit ein Markenzeichen. Viele heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenkenden Erfindungen entstammen den Ideen geistreicher Erfinder aus Deutschland.

Liste

1845 Wilhelm Conrad Röntgen

Wilhelm Conrad Röntgen, geboren am 27. März 1845

Wilhelm Conrad Röntgen wurde am 27. März 1845 in Lennep (heute zu Remscheid) geboren. Er war ein deutscher Physiker, Entdecker der Röntgenstrahlen und der erste Träger des Nobelpreises für Physik 1901 „als Anerkennung des außerordentlichen Verdienstes, den er sich durch die Entdeckung der nach ihm benannten Strahlen erworben hat“. Am 10. Februar 1923 starb er mit 77 Jahren.

1848 Otto Lilienthal

Otto Lilienthal, geboren am 23. Mai 1848

Otto Lilienthal wurde am 23. Mai 1848 in Anklam geboren. Er war ein Pionier der Luftfahrt und des Flugzeugbaus, der Gleitflugzeuge konstruierte und den ersten Flug mit diesen unternahm. Am 10. August 1896 starb er mit 48 Jahren.

1829 Levi Strauss

Levi Strauss, geboren am 26. Februar 1829

Levi Strauss wurde am 26. Februar 1829 in Buttenheim geboren. Er war ein deutsch-amerikanischer Industrieller, Erfinder der Jeans und Gründer des Unternehmens „Levi Strauss & Co.“. Am 26. September 1902 starb er mit 73 Jahren.

1910 Konrad Zuse

Konrad Zuse, geboren am 22. Juni 1910

Konrad Zuse (Konrad Ernst Otto Zuse) wurde am 22. Juni 1910 in Berlin geboren. Er war ein deutscher Computerpionier und Unternehmer, Entwickler des weltweit ersten Digitalrechners „Z3“ (1941) und Erfinder der ersten höheren Programmiersprache („Plankalkül“). Am 18. Dezember 1995 starb er mit 85 Jahren.

1646 Gottfried Wilhelm Leibniz

Gottfried Wilhelm Leibniz, geboren am 1. Juli 1646

Gottfried Wilhelm Leibniz wurde am 1. Juli 1646 in Leipzig geboren. Er war ein bedeutender, als Vordenker der Auflärung geltender deutscher Philosoph und universal arbeitender Wissenschaftler, u. a. Erfinder einer ersten leistungsfähigen Rechenmaschine und des Binärcodes sowie Physiker, Diplomat, Historiker, Politiker, Jurist und Bibliothekar. Am 14. November 1716 starb er mit 70 Jahren.

1834 Gottlieb Wilhelm Daimler

Gottlieb Wilhelm Daimler, geboren am 17. März 1834

Gottlieb Wilhelm Daimler wurde am 17. März 1834 in Schorndorf geboren. Er war ein deutscher Ingenieur, Industrieller, Erfinder des ersten schnelllaufenden Benzinmotors und des ersten vierrädrigen Automobils (1886) und Gründer der „Daimler-Motoren-Gesellschaft” (DMG, 1890). Am 6. März 1900 starb er mit 65 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 180. Mal.

1873 Melitta Bentz

Melitta Bentz, geboren am 31. Januar 1873

Melitta Bentz (Amalie Auguste Melitta Bentz) wurde am 31. Januar 1873 in Dresden geboren. Sie war eine deutsche Unternehmerin und die Erfinderin des Kaffeefilters (1908). Am 29. Juni 1950 starb sie mit 77 Jahren.

1816 Werner von Siemens

Werner von Siemens, geboren am 13. Dezember 1816

Werner von Siemens (Ernst Werner von Siemens) wurde am 13. Dezember 1816 in Lenthe, Gehrden geboren. Er war ein deutscher Erfinder, Pionier der Elektrotechnik, Industrieller und Gründer der heutigen Siemens AG. Am 6. Dezember 1892 starb er mit 75 Jahren.

1785 Karl Drais

Karl Drais, geboren am 29. April 1785

Karl Drais (Karl Friedrich Christian Ludwig Freiherr Drais von Sauerbronn) wurde am 29. April 1785 in Karlsruhe geboren. Er war ein deutscher Erfinder u. a. der Schreibmaschine und der Draisine (erstes Fahrzeug mit zwei Rädern auf einer Spur und Vorläufer des Fahrrads). Am 10. Dezember 1851 starb er mit 66 Jahren.

1816 Friedrich Gottlob Keller

Friedrich Gottlob Keller, geboren am 27. Juni 1816

Friedrich Gottlob Keller wurde am 27. Juni 1816 in Hainichen geboren. Er war ein deutscher Erfinder und Entwickler des bis heute verwendeten Verfahrens zur Papierherstellung im industriellen Maßstab (1843). Am 8. September 1895 starb er mit 79 Jahren.

1912 Wernher von Braun

Wernher von Braun, geboren am 23. März 1912

Wernher von Braun (Wernher Magnus Maximilian Freiherr von Braun) wurde am 23. März 1912 in Wirsitz in Preußen (heute Polen) geboren. Er war ein führender deutsch-US-amerikanischer Raketentechniker und Raumfahrtpionier, im Dritten Reich Entwickler der „V2“-Rakete und nach Kriegsende der „Saturn V“ für das Apollo-Programm der NASA. Am 16. Juni 1977 starb er mit 65 Jahren.

1782 Friedrich Fröbel

Friedrich Fröbel, geboren am 21. April 1782

Friedrich Fröbel (Friedrich Wilhelm August Fröbel) wurde am 21. April 1782 in Oberweißbach geboren. Er war ein deutscher Pädagoge, der in Bad Blankenburg 1840 den ersten „Kindergarten“ Deutschlands gründete und dessen Bezeichnung erfand. Am 21. Juni 1852 starb er mit 70 Jahren.

1808 Johann Hinrich Wichern

Johann Hinrich Wichern, geboren am 21. April 1808

Johann Hinrich Wichern wurde am 21. April 1808 in Hamburg geboren. Er war ein deutscher Theologe, Pädagoge, Begründer der Inneren Mission der Evangelischen Kirche, Gefängnisdirektor und Erfinder des Adventskranzes (1839). Am 7. April 1881 starb er mit 72 Jahren.

1871 Josef Friedrich Schmidt

Josef Friedrich Schmidt wurde am 24. November 1871 in Amberg geboren. Er war ein deutscher Unternehmer, Gründer von „Schmidt Spiele“ und Erfinder des Brettspiels „Mensch ärgere Dich nicht“ (1907), dem populärsten Gesellschaftsspiel Deutschlands. Am 28. September 1948 starb er mit 76 Jahren.

1868 Peter Behrens

Peter Behrens, geboren am 14. April 1868

Peter Behrens wurde am 14. April 1868 in Hamburg geboren. Er war ein deutscher Architekt (u. a. Mannesmann-Haus 1912), Designer, Typograf und Pionier des Industriedesigns, der als Entwickler eines einheitlichen Erscheinungsbildes für die AEG (1907–1914) als Erfinder des „Corporate Designs“ gilt. Am 27. Februar 1940 starb er mit 71 Jahren.

1862 August Oetker

August Oetker, geboren am 6. Januar 1862

August Oetker wurde am 6. Januar 1862 in Obernkirchen geboren. Er war ein deutscher Unternehmer, Gründer des Nahrungsmittelunternehmens „Dr. August Oetker“ (1891) und Erfinder eines Backpulvers, das er erfolgreich als Markenprodukt vertrieb. Am 10. Januar 1918 starb er mit 56 Jahren.

1907 Manfred von Ardenne

Manfred von Ardenne, geboren am 20. Januar 1907

Manfred von Ardenne (Manfred Baron von Ardenne) wurde am 20. Januar 1907 in Hamburg geboren. Er war ein deutscher Physiker und Erfinder, der u. a. die erste vollelektronische Fernsehübertragung durchführte (1930) und über 600 Patente u. a. zur Elektronenmikroskopie, Nuklear- und Rundfunktechnik hielt. Am 26. Mai 1997 starb er mit 90 Jahren.

1854 Ottmar Mergenthaler

Ottmar Mergenthaler, geboren am 11. Mai 1854

Ottmar Mergenthaler wurde am 11. Mai 1854 in Hachtel (heute zu Mergentheim) geboren. Er war ein deutscher Uhrmacher und Erfinder der für das Druckwesen wegweisenden Linotype-Setzmaschine (1886). Am 28. Oktober 1899 starb er mit 45 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 160. Mal.

1834 Philipp Reis

Philipp Reis, geboren am 7. Januar 1834

Philipp Reis (Johann Philipp Reis) wurde am 7. Januar 1834 in Gelnhausen geboren. Er war ein deutscher Physiker und Pionier der Telefonie, der das erste funktionierende Gerät zur Übertragung von Tönen über elektrische Leitungen erfand und es als Prototyp 1861 unter dem Namen „Telephon“ der Öffentlichkeit demonstrierte. Am 14. Januar 1874 starb er mit 40 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 180. Mal.

1851 Emil Berliner

Emil Berliner, geboren am 20. Mai 1851

Emil Berliner wurde am 20. Mai 1851 in Hannover geboren. Er war ein deutsch-US-amerikanischer Erfinder, der u. a. durch die Weiterentwicklung von Edisons Phonographen zum Grammophon und die Erfindung der Schallplatte (1887) erstmals die Produktion von Tonträgern in großen Stückzahlen ermöglichte, und Mitgründer der Deutschen Grammophon Gesellschaft (1898). Am 3. August 1929 starb er mit 78 Jahren.

1842 Carl von Linde

Carl von Linde, geboren am 11. Juni 1842

Carl von Linde (Carl Paul Gottfried Linde) wurde am 11. Juni 1842 in Berndorf geboren. Er war ein deutscher Ingenieur, Erfinder und Gründer der heutigen „Linde AG“ unter dem Namen „Gesellschaft für Linde's Eismaschinen AG“ (1879). Am 16. November 1934 starb er mit 92 Jahren.

1832 Nikolaus Otto

Nikolaus Otto, geboren am 10. Juni 1832

Nikolaus Otto (Nicolaus August Otto) wurde am 10. Juni 1832 in Holzhausen an der Haide geboren. Er war der Erfinder des nach ihm benannten Verbrennungsmotors „Ottomotor“ (Patent 1876). Am 26. Januar 1891 starb er mit 58 Jahren.

1879 Oskar Barnack

Oskar Barnack, geboren am 1. November 1879

Oskar Barnack wurde am 1. November 1879 in Lynow geboren. Er war ein deutscher Feinmechaniker, Entwicklungschef der Firma Leitz und Erfinder der ersten 35mm-Kleinbildkamera der Welt (Leica 1935). Am 16. Januar 1936 starb er mit 56 Jahren.

1901 Rudolf Hell

Rudolf Hell wurde am 19. Dezember 1901 in Eggmühl geboren. Er war ein deutscher Erfinder und Pionier der Nachrichtentechnik, der u. a. das Prinzip des Faxgerätes entwickelte. Am 11. März 2002 starb er mit 100 Jahren.

1954 Karlheinz Brandenburg

Karlheinz Brandenburg, geboren am 20. Juni 1954

Karlheinz Brandenburg wurde am 20. Juni 1954 in Erlangen geboren. Er ist ein deutscher Elektroingenieur und einer der maßgeblichen Entwickler des heute weltweit eingesetzten MP3-Dateiformats zur Kompression von Audiodaten. In diesem Jahr feierte Brandenburg seinen 60. Geburtstag.

1904 Werner Forßmann

Werner Forßmann, geboren am 29. August 1904

Werner Forßmann (Werner Otto Theodor Forßmann) wurde am 29. August 1904 in Berlin geboren. Er war ein deutscher Mediziner, Erfinder des Herzkatheters, den er 1929 erstmals bei sich selbst legte, und ein Träger des Nobelpreises für Physiologie oder Medizin 1956 „für ihre Entdeckungen zur Herzkatheterisierung und zu den pathologischen Veränderungen im Kreislaufsystem“. Am 1. Juni 1979 starb er mit 74 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 110. Mal.

1770 Albrecht Ludwig Berblinger

Albrecht Ludwig Berblinger, geboren am 24. Juni 1770

Albrecht Ludwig Berblinger wurde am 24. Juni 1770 in Ulm geboren. Er war ein deutscher Schneider („Der Schneider von Ulm“), Erfinder und Flugpionier, der durch die Konstruktion eines (flugfähigen) Hängegleiters und den misslungenen öffentlichen Flugversuch von der Ulmer Adlerbastei über die Donau (1811) bekannt wurde. Am 28. Januar 1829 starb er mit 58 Jahren.

1902 Felix Wankel

Felix Wankel (Felix Heinrich Wankel) wurde am 13. August 1902 in Lahr geboren. Er war ein deutscher Maschinenbauingenieur und Erfinder des nach ihm benannten Wankelmotors. Am 9. Oktober 1988 starb er mit 86 Jahren.

1655 Johann Christoph Denner

Johann Christoph Denner wurde am 13. August 1655 in Leipzig geboren. Er war ein berühmter deutscher Instrumentenbauer des Barocks, der als erster Holzblasinstrumente neueren Typs (u. a. Oboe und Blockflöte) im deutschsprachigen Raum einführte und als Erfinder der Klarinette gilt. Am 20. April 1707 starb er mit 51 Jahren.

1857 Albert Ballin

Albert Ballin, geboren am 15. August 1857

Albert Ballin wurde am 15. August 1857 in Hamburg geboren. Er war einer der einflussreichsten Hamburger Reeder im Deutschen Kaiserreich und u. a. Generaldirektor der von ihm zur weltweit größten Schifffahrtslinie ausgebauten „Hamburg-Amerika Linie“ (HAPAP, ab 1899), der als Erfinder der modernen Kreuzfahrt gilt. Am 9. November 1918 starb er mit 61 Jahren.

1882 Hans Geiger

Hans Geiger, geboren am 30. September 1882

Hans Geiger (Johannes Wilhelm Geiger) wurde am 30. September 1882 in Neustadt an der Weinstraße geboren. Er war ein deutscher Physiker und Miterfinder des nach ihm benannten „Geigerzähler“ zur Messung ionisierender Strahlung. Am 24. September 1945 starb er mit 62 Jahren.

1833 Eugen Langen

Eugen Langen, geboren am 9. Oktober 1833

Eugen Langen (Carl Eugen Langen) wurde am 9. Oktober 1833 in Köln geboren. Er war ein deutscher Unternehmer, Ingenieur und Erfinder, der u. a. maßgeblich an der Entwicklung des Otto-Motors beteiligt war und die „Wuppertaler Schwebebahn“ (1903) konzipierte. Am 2. Oktober 1895 starb er mit 61 Jahren.

1799 Christian Friedrich Schönbein

Christian Friedrich Schönbein, geboren am 18. Oktober 1799

Christian Friedrich Schönbein wurde am 18. Oktober 1799 in Metzingen geboren. Er war ein deutsch-schweizerischer Chemiker, der das Prinzip der Brennstoffzelle entdeckte (1838) und damit als ihr Erfinder gilt, Entdecker des Ozons (1839) und Erfinder der Schießbaumwolle (1846). Am 29. August 1868 starb er mit 68 Jahren.

1942 Christiane Nüsslein-Volhard

Christiane Nüsslein-Volhard, geboren am 20. Oktober 1942

Christiane Nüsslein-Volhard wurde am 20. Oktober 1942 in Magdeburg geboren. Sie ist eine deutsche Biochemikerin und als Trägerin des Nobelpreises für Medizin 1995 „für ihre grundlegenden Erkenntnisse über die genetische Kontrolle der frühen Embryoentwicklung“ die einzige mit einem Nobelpreis ausgezeichnete deutsche Wissenschaftlerin.

1880 Alexander Behm

Alexander Behm, geboren am 11. November 1880

Alexander Behm (Alexander Karl Friedrich Franz Behm) wurde am 11. November 1880 in Sternberg geboren. Er war ein deutscher Physiker und neben über 100 weiteren Patenten u. a. Erfinder des Echolots (1913), mit dem von Schiffen aus mittels Schallwellen die Meerestiefe bestimmt werden kann. Am 22. Januar 1952 starb er mit 71 Jahren.

1859 Hermann Bahlsen

Hermann Bahlsen wurde am 14. November 1859 in Hannover geboren. Er war der Gründer der „Hannoversche Cakesfabrik H. Bahlsen“ (1889) und Erfinder des nach Gottfried Wilhelm Leibniz benannten „Leibniz-Butterkeks“. Am 6. November 1919 starb er mit 59 Jahren.

1602 Otto von Guericke

Otto von Guericke, geboren am 30. November 1602

Otto von Guericke wurde am 30. November 1602 in Magdeburg geboren. Er war ein deutscher Wissenschaftler, Erfinder und Politiker, der u. a. mit der Erfindung der Vakuumluftpumpe (1649) die Vakuumtechnik begründete. Am 21. Mai 1686 starb er mit 83 Jahren.

1789 Franz Xaver Gabelsberger

Franz Xaver Gabelsberger, geboren am 9. Februar 1789

Franz Xaver Gabelsberger wurde am 9. Februar 1789 in München geboren. Er war der Erfinder des nach ihm benannten Kurzschriftsystems, einem Vorläufer der heute verwendeten Deutschen Einheitskurzschrift. Am 4. Januar 1849 starb er mit 59 Jahren.

1651 Ehrenfried Walther von Tschirnhaus

Ehrenfried Walther von Tschirnhaus, geboren am 10. April 1651

Ehrenfried Walther von Tschirnhaus wurde am 10. April 1651 in Kieslingswalde bei Görlitz (heute Sławnikowice) in Deutschland (heute Polen) geboren. Er war ein bedeutender deutscher Naturforscher und u. a. neben Johann Friedrich Böttger der Erfinder des europäischen Porzellans. Am 11. Oktober 1708 starb er mit 57 Jahren.

1682 Johann Friedrich Böttger

Johann Friedrich Böttger, geboren am 4. Februar 1682

Johann Friedrich Böttger wurde am 4. Februar 1682 in Schleiz geboren. Er war ein deutscher Alchemist und neben Ehrenfried Walther von Tschirnhaus – von August dem Starken ursprünglich zur Herstellung von Gold an den Hof geholt – der Erfinder des europäischen Porzellans. Am 13. März 1719 starb er mit 37 Jahren.

1906 Maria Goeppert-Mayer

Maria Goeppert-Mayer, geboren am 28. Juni 1906

Maria Goeppert-Mayer wurde am 28. Juni 1906 in Kattowitz in Oberschlesien (heute Polen) geboren. Sie war eine deutsch-amerikanische Physikerin und zusammen mit J. Hans D. Jensen Trägerin des Nobelpreises für Physik 1963 „für ihre Entdeckung der nuklearen Schalenstruktur“. Am 20. Februar 1972 starb sie mit 65 Jahren.

1846 Louis Leitz

Louis Leitz (Johann Ludwig Leitz) wurde am 2. Mai 1846 in Großingersheim geboren. Er war ein deutscher Unternehmer und Erfinder sowie Hersteller des später nach ihm benannten Leitz-Ordners, dem Vorbild aller modernen Aktenordner. Am 18. Mai 1918 starb er mit 72 Jahren.

1400 Johannes Gutenberg

Johannes Gutenberg, geboren  1400

Johannes Gutenberg (Johannes Gensfleisch) wurde 1400 in Mainz geboren. Er war der europäische Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern und der Druckerpresse, mit der er die Welt durch die Einführung des Buches als Massenprodukt revolutionierte. Am 3. Februar 1468 starb er mit 68 Jahren.

1936 Werner Stengel

Werner Stengel, geboren am 22. August 1936

Werner Stengel wurde am 22. August 1936 in Bochum geboren. Er ist ein deutscher Ingenieur und bedeutender Achterbahn-Konstrukteur, der u. a. den vertikalen Looping in heutigen Achterbahnen entwarf und mit seinem Ingenieurbüro über 500 Achterbahnen weltweit konstruierte (darunter mit „Colossos“ im Heidepark Soltau die größte Holzachterbahn).

1904 Max Himmelheber

Max Himmelheber wurde am 24. April 1904 in Karlsruhe geboren. Er war ein deutscher Ingenieur, Unternehmer und Erfinder, der die Spanplatte (1932) erfand und international vertrieb und produzieren ließ. Am 17. Dezember 2000 starb er mit 96 Jahren. In diesem Jahr jährte sich der Geburtstag zum 110. Mal.

1920 Bernhard Markwitz

Bernhard Markwitz wurde 1920 in Königsberg (heute Kaliningrad) in Preußen (heute Russland) geboren. Er war ein deutscher Erfinder, der nach dem Beinahe-Ertrinken seiner Tochter Annette eine neuartige Schwimmhilfe für Kinder, die „Schwimmflügel“, entwickelte und mit seiner Firma „BEMA“ weltweit zum Verkaufsschlager machte. Am 10. Februar 2000 starb er mit 80 Jahren.

1868 Käthe Paulus

Käthe Paulus (Katharina Paulus) wurde am 22. Dezember 1868 in Zellhausen geboren. Sie war eine deutsche Schneiderin, Fallschirmspringerin und Ballonfahrerin, die den zusammenlegbaren Paketfallschirm erfand, mit dem sie in über 1500 Meter Höhe als erste Deutsche 1893 einen Sprung aus einem Ballon wagte. Am 26. Juli 1935 starb sie mit 66 Jahren.

1932 Wolfgang Hilberg

Wolfgang Hilberg, geboren am 7. Februar 1932

Wolfgang Hilberg wurde am 7. Februar 1932 in Gießen geboren. Er ist ein deutscher Elektrotechnik-Ingenieur, der bei Telefunken die digitale Zeitübertragung für Funkuhren (1967) erfand und in den 1970ern erste Prototypen der von ihm pantentierten Technologie entwickelte.

1845 Wilhelm Bartelmann

Wilhelm Bartelmann, geboren am 7. Oktober 1845

Wilhelm Bartelmann (Ludolph Wilhelm Eduard Bartelmann) wurde am 7. Oktober 1845 in Bergedorf (heute Hamburg-Bergedorf) geboren. Er war ein deutscher Korbmacher und Erfinder des Strandkorbs, der für eine rheumakranke Dame als windgeschützte Sitzgelegenheit am Strand den ersten Strandkorb (1882) anfertigte und im folgenden Jahr am Warnemünder Leuchtturm die erste Strandkorbvermietung eröffnete. Am 25. Juli 1930 starb er mit 84 Jahren.

1872 Karl Ludwig Nessler

Karl Ludwig Nessler wurde am 2. Mai 1872 in Todtnau, Baden geboren. Er war ein deutscher Friseur und Erfinder der Dauerwelle (1906) sowie verschiedener Dauerwellenapparate, der sich zunächst in London, später in New York ein Dauerwellen-Firmenimperium aufbaute. Am 22. Januar 1951 starb er mit 78 Jahren.

1816 Ernst Litfaß

Ernst Litfaß, geboren am 11. Februar 1816

Ernst Litfaß (Ernst Theodor Amandus Litfaß) wurde am 11. Februar 1816 in Berlin geboren. Er war ein umtriebiger deutscher Geschäftsmann, u. a. Druckereibesitzer und Verleger, der zur Eindämmung der Werbeflut in Berlin die später nach ihm (dem „Säulenheiligen“) benannte und schnell weltweit verbreitete „Litfaß-Säule“ erfand (ursprünglich „Anschlagsäule“, 1855). Am 27. Dezember 1874 starb er mit 58 Jahren.

1459 Martin Behaim

Martin Behaim, geboren am 6. Oktober 1459

Martin Behaim wurde am 6. Oktober 1459 in Nürnberg geboren. Er war ein deutscher Kaufmann, Tuchhändler und Ritter, der den ältesten heute noch erhaltenen Globus („Behaims Erdapfel“, um 1491–1493) mit dem damaligen Weltbild unmittelbar vor der Entdeckung Amerikas konzipierte und von Nürnberger Handwerkern und Künstlern fertigen ließ. Am 29. Juli 1507 starb er mit 47 Jahren.

1480 Peter Henlein

Peter Henlein, geboren  1480

Peter Henlein wurde 1480 in Nürnberg geboren. Er war ein deutscher Schlossermeister und Uhrmacher, der mit der Herstellung tragbarer Uhren um 1510 als Erfinder der Taschenuhr gilt. 1542 starb er mit 62 Jahren.

1882 Emmy Noether

Emmy Noether, geboren am 23. März 1882

Emmy Noether (Amalie Emmy Noether) wurde am 23. März 1882 in Erlangen geboren. Sie war eine hochangesehene deutsche Mathematikerin, die als eine der wenigen Frauen ihrer Disziplin dieser Zeit die Mathematik auf dem Gebiet der Algebra vorantrieb. Am 14. April 1935 starb sie mit 53 Jahren.

1848 Friedrich Soennecken

Friedrich Soennecken wurde am 20. September 1848 in Dröschede (heute zu Iserlohn) geboren. Er war ein deutscher Kaufmann, Gründer des Bürogeräte- sowie Schreibwarenherstellers „Soennecken“ (1875) und Erfinder, der u. a. den Aktenordner und den Papierlocher patentierte (1886). Am 2. Juli 1919 starb er mit 70 Jahren.

1919 Artur Fischer

Artur Fischer wurde am 31. Dezember 1919 in Tumlingen geboren. Er ist ein deutscher Unternehmer und Erfinder, der neben mehreren hundert weiteren Patenten u. a. den Fischer-Dübel (1958) und das Kinder-Baukastensystem „fischertechnik“ (1964) erfand.

1915 Marga Faulstich

Marga Faulstich, geboren am 16. Juni 1915

Marga Faulstich wurde am 16. Juni 1915 in Weimar geboren. Sie war eine bedeutende deutsche Glaschemikerin, die in ihrer langjährigen Berufslaufbahn bei der Firma Schott zahlreiche Typen optischer Gläser entwickelte (darunter das Leichtgewichts-Brillenglas SF 64). Am 1. Februar 1998 starb sie mit 82 Jahren.

Themen

Diese Themen auf geboren.am könnten Sie auch interessieren:

Empfehlen

Gefällt Ihnen die Zusammenstellung auf dieser Liste? Empfehlen Sie sie weiter:

Themen auf geboren.am ›